Am Wochenende ist fast ganz Kassel auf den Beinen

Straßen zu, Bahnen umgeleitet: Das müssen Sie zum Kassel-Marathon beachten

Kassel. Tausende Läufer nehmen am Wochenende am Kassel-Marathon teil. Für das größte nordhessische Sportereignis werden am Sonntag, 16. September, viele Straßen gesperrt.

Die Sperrungen werden gegen 7 Uhr eingerichtet und gegen 17 Uhr wieder abgebaut. Um die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, erfolgt die Freigabe der Straßen nach dem letzten Läufer und der Reinigung der Strecke. Autofahrer können die für den Marathon gesperrten Straßen nur an festgelegten Punkten überqueren. Hier sind Durchlassstellen eingerichtet:

  • Leipziger Straße/Forstfeldstraße
  • Leipziger Straße/Sandershäuser Straße
  • Schützenstraße/Ysenburgstraße
  • Ihringshäuser Straße/Fuldatalstraße (Weserspitze)
  • Schützenstraße/Weserstraße/Kurt-Wolters-Straße (Katzensprung)
  • Holländische Straße/Mombachstraße
  • Fiedlerstraße/Bunsenstraße/Eisenschmiede
  • Friedrich-Ebert-Straße/Querallee
  • Rathenauplatz/Wilhelmshöher Allee
  • Wilhelmshöher/Querallee.

Da es bei einer Veranstaltung von der Größe eines Kassel-Marathon zwangsläufig zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommt, wird empfohlen, das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Rad umzusteigen.

Bahnen und Busse werden umgeleitet

Während des Marathons gehören viele Kasseler Straßen den Läufern – deshalb kommt es auch zu Behinderungen im Bus- und Bahnverkehr. Weil die Königsstraße für die Trams befahrbar bleibt, sind die Bahnen von Umleitungen weniger betroffen. Buslinien jedoch müssen häufig auf anderen Strecken fahren.

Unterneustadt, Waldau, Südstadt und Bettenhausen:

  • Bus 10 fährt von 8 Uhr bis 15 Uhr nicht durch die Wohnstadt Waldau. Es gibt an der „Nürnberger Straße“ eine Ersatzhaltestelle. Diese befindet sich in Fahrtrichtung Innenstadt in Höhe der Aral-Tankstelle, in Richtung Industriepark Waldau in Höhe der Fußgängerbrücke am Fackelteich.
  • Bei Bus 12 erfolgt die erste Fahrt ab „Marienkirche“ um 13 Uhr zum Bahnhof Wilhelmshöhe.
  • Bus 16 fährt von 10 Uhr zwischen Rothenberg und Königsplatz, anschließend regulär.
  • Bus 29 startet von 9 Uhr bis 13.30 Uhr nicht am Leipziger Platz, sondern am Platz der Deutschen Einheit.
  • Die Linien 31 und 32 fahren bis 12.30 Uhr nicht zwischen Salzmannshausen und Sandershäuser Straße, sondern ohne Halt über die Dresdner Straße.
  • Bus 37 verkehrt bis 12 Uhr ab Lohfelden „An der Brücke“, als Buslinie 25 über „Lindenberg“ nach „Kaufungen-Papierfabrik“. Der Abschnitt „An der Brücke“ bis „Platz der Deutschen Einheit“ wird in dieser Zeit nicht bedient.

Wesertor und Wolfsanger:

  • Tram 7 fährt wieder um 14.16 Uhr ab „Wolfsgraben“.
  • Bus 26 verkehrt von 10 Uhr bis 13 Uhr ab „Wolfsgraben“ wie Bus 27 zur „Ihringshäuser Straße“ mit Anschluss an Tram 3 und 6.

Nord-Holland und Rothenditmold:

  • Bus 10 wird von 8.30 Uhr bis 15 Uhr ab „Witzenhäuser Straße“ zum Rothenberg umgeleitet.
  • Bus 100 fährt bis 14.30 Uhr zwischen „Holländische Straße“ und „Bahnhof Wilhelmshöhe“ über die Haltestelle „Harleshausen“.

Kirchditmold, Harleshausen, Vorderer Westen und Wehlheiden:

  • Tram 4 fährt von 8.30 Uhr bis 16 Uhr vom Bahnhof Wilhelmshöhe in Richtung „Am Stern“ nicht über „Annastraße“, sondern über „Kirchweg“ und „Weigelstraße“.
  • Tram 8 entfällt von 8 Uhr bis 15.30 Uhr zwischen dem Königsplatz und der Hessenschanze. Ersatz bietet die KVG durch die Buslinie EV8 zwischen „Bahnhof Wilhelmshöhe“, „Teichstraße“ und „Hessenschanze“. Die Abfahrt am Bahnhof Wilhelmshöhe erfolgt am Bahnsteig 1. In Richtung „Kaufungen-Papierfabrik“ fährt die Linie 8 von 8.30 Uhr bis 15 Uhr über „Kirchweg“ und „Weigelstraße“.
  • Bus 11/110 fährt zwischen „Bahnhof Wilhelmshöhe“ und „Teichstraße“ über „Heßbergstraße“. „Bundessozialgericht“ und „Dag-Hammarskjöld-Straße“ entfallen.
  • Bus 500 verkehrt bis 15 Uhr auf direktem Weg vom Auestadion zum Bahnhof Wilhelmshöhe.

Aktuelle Infos gibt es in der NVV-App, unter 08 00/9 39 08 00 und www.kvg.de (ria)

Alle Informationen und Bilder für Läufer und Zuschauer gibt es in unserem großen Übersichtsartikel zum Kassel-Marathon.

Wann die Läufer wo sind:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.