Sponsorenabend zur 13. Auflage

Neue Partner für Kassel Marathon: „Starke Gemeinschaft ist unser Plus“

+
Gemeinsam in Marathon-Stimmung: Veranstaltungschef Winfried Aufenanger (von links), EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom, Thorsten Rolf (Deutsche Vermögensberatung), Läufer Jens Nerkamp, Stadträtin Esther Kalveram sowie Larissa Mierzwa und Regina Daum-Meemann (Baunataler Diakonie Kassel). 

Der EAM Kassel Marathon hat einen neuen Sound. Einen, der in die Füße geht, weil die ja nun mal wichtig sind bei einer Laufveranstaltung.

Die größte dieser Art in Nordhessen findet in diesem Jahr vom 13. bis 15. September statt. Es ist die 13. Auflage, aber die Macher werden einfach nicht müde. Ganz im Gegenteil: Es gibt wieder neue Unterstützer, neue Ideen und eben den Hip-Hop-Song, den Dominik Schubert und Ali Yilmaz zusammen mit Auszubildenden des Energieversorgers und Marathon-Titelsponsors EAM auf den Weg gebracht haben.

Yilmaz und Schubert stellten den Song jetzt beim Marathon-Sponsorenabend in der Kasseler Firmenzentrale der EAM vor. Eingeladen dazu hatte Geschäftsführer Georg von Meibom zusammen mit Veranstaltungschef Winfried Aufenanger. „Hoffentlich unterstützen wir mit der EAM den Marathon auch über 2021 hinaus. Die Veranstaltung werden wir weiter professionalisieren. Die starke Gemeinschaft ist unser Plus“, lobte von Meibom den Zusammenhalt innerhalb der überregionalen Sponsorengemeinde.

Und die ist mal wieder um weitere Partner reicher geworden. „Uns steht wegen Renovierungsarbeiten in diesem Jahr die Auepark-Sporthalle nicht nur Verfügung. Rund 10 000 Sportlerbeutel müssen also anderenorts gelagert und vor allem gepackt werden“, sagte Aufenanger vor den m,mehr als 100 Unterstützern der Laufveranstaltung. Übernommen wird der zeitaufwendige Job vom neuen Marathon-Partner, der Baunataler Diakonie Kassel (BDKS).

„Die Packaktion wird eine inklusive Veranstaltung mit Menschen mit und ohne Handicap werden“, sagte Larissa Mierzwa. Darüber hinaus gebe es Pläne, dass sich Mitarbeiter der BDKS bei der Veranstaltung auch als Helfer an der Strecke beteiligen. Wie bisher werden Mitarbeiter der BDKS auch an den Wettbewerben selbst teilnehmen.

Bisher seien für das Marathon-Wochenende mit seinen Einzelveranstaltungen 4600 Anmeldungen eingegangen, sagte Aufenanger.

In Hinblick auf eine Steigerung der Teilnehmerzahl setzt Aufenanger wieder auf den Mini-Marathon und den Bambinilauf, der sich inzwischen bestens etabliert habe, lobte der 72-Jährige. EAM und der langjährige Co-Sponsor Raiffeisen würden zudem in diesem Jahr zusammenarbeiten, um auch dem in den Marathon eingebetteten Azubi-Cup zu mehr Popularität zu verhelfen.

Insgesamt sei die Vorbereitung für das Laufwochenende in den 20 Stützpunkten der Region gestartet. Und auch ein Termin für den Halbmarathon-Testlauf steht inzwischen fest: der 11. August. Zudem soll der im Vorjahr etablierte Fahrrad-Parkplatz in diesem Jahr in vergrößerter Form angeboten werden. „Wir wollen unseren Beitrag zum Umweltschutz liefern“, sagte Aufenanger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.