Kommentar zu den Huskies: Die Reise geht weiter

Diese Huskies! Unglaublich, oder?! Nehmen uns mit auf eine wundersame Reise. Ein Kommentar von HNA-Sportredakteur Gerald Schaumburg.

Frankfurt, der selbsternannte Titelaspirant – einfach weggefegt in nur vier Spielen. Ravensburg, diese so heim- und kampfstarke Truppe vom Bodensee – auch nur eine Zwischenstation. Denn die sensationelle Reise geht weiter, immer weiter.

Nun also Bietigheim. Im Finale! Der Titelverteidiger. Na und? Zum dritten Mal in diesen K.o.-Runden sind diese Kasseler Außenseiter. Eine Rolle, die ihnen auf den Leib geschnitten ist.

Fünfeinhalb Jahre nur nach dem Neubeginn in der Hessenliga, ganz unten; zwei Jahre nur nach dem letzten Spiel in der Oberliga ist ihnen nun alles zuzutrauen, diesen Huskies auf ihrem sensationellen Weg. Sogar der erfolgreiche Griff nach dem Titel.

Und wenn dann doch Bietigheim Endstation sein sollte auf der wunderbaren Reise, dann ist das kein Drama. Denn bei aller Euphorie ist auch festzuhalten: Es ist gut, dass eine Rückkehr in die DEL frühestens 2018 möglich sein könnte. Sie käme jetzt viel zu früh, wäre wirtschaftlich wohl sogar ein Todesstoß für den Emporkömmling. De Aufstieg aber, er könnte in zwei Jahren gerade recht kommen, wenn die aktuelle Begeisterung vernünftig kanalisiert und genutzt wird. Und vielleicht, nen hoffentlich, gibt es ja jetzt auch endlich erstmals eine ausverkaufte Halle. Im Finale. Freuen wir uns drauf!

Kassel Huskies: 4:1-Sieg gegen Ravensburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.