Überragende Saison

Kommentar zum Sportler des Jahres: Wintersportler sind eine Bank

+
Sportler des Jahres 2017

Der Wintersport dominiert die Wahl zum Sportler des Jahres – und das obwohl die Olympischen Winterspiele doch erst in zwei Monaten stattfinden. Ein Kommentar von Manuel Kopp.

Allerdings legten Biathletin Laura Dahlmeier und der Nordische Kombinierer Johannes Rydzek eine so überragende Saison hin, dass die meisten Sportjournalisten auch in einem nicht-olympischen Jahr für sie stimmten. Das überrascht allerdings nicht. Denn während beispielsweise die Schwimmer und Leichtathleten nicht an die früheren internationalen Erfolge anknüpfen können, sind die Wintersportler eine Bank. Die historischen WM-Erfolge von Dahlmeier und Rydzek sind dafür der beste Beweis. Hinzu kommt, dass durch die langen TV-Sendezeiten die Popularität der Sportler wächst. Einen Eintrag in die Geschichtsbücher bekommt auch die Wahl zur Mannschaft des Jahres. Das Beach-Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst hat seinen Titel verteidigt – das gab es erst einmal. Neben den Erfolgen überzeugt auch die Sympathie der Gewinner. Und damit sind sie würdige Sportler des Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.