"Leider" Neuorientierung nötig

Kreutzer nicht mehr Trainer bei Düsseldorfer EG

+
Christof Kreutzer ist nicht mehr DEG-Trainer. Foto: Maja Hitij

Bei der Düsseldorfer EG geht eine Ära zu Ende. Seit mehr als 40 Jahren war Christoph Kreutzer dem Verein verbunden. Nun wird er von seinen Aufgaben als Trainer entbunden.

Düsseldorf (dpa) - Christof Kreutzer ist nicht mehr Trainer bei der Düsseldorfer EG. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga mitteilte, wird der 49-Jährige in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande stehen.

Dies sei das Ergebnis "des intensiven internen Analyseprozesses nach der abgelaufenen Spielzeit". Kreutzer sei aber ein Angebot unterbreitet worden, "zukünftig eine wichtige Funktion in der Schnittstelle zwischen Nachwuchs- und Profibereich zu übernehmen". Ob er das Angebot annimmt, sei noch offen.

"Christof Kreutzer hat sich sehr große Verdienste um die DEG erworben. Dennoch war es unsere Pflicht nach der abgelaufenen Spielzeit, die in vielen Bereichen nicht so gelaufen ist, wie sich das alle Beteiligten vorgestellt haben, eine umfassende Analyse einzuleiten", sagte DEG-Geschäftsführer Stefan Adam. Im Gesellschafterkreis habe sich dabei die Überzeugung durchgesetzt, dass sich die DEG "für die kommende Saison auf dieser Position leider neu orientieren muss". Die Düsseldorfer hatten in dieser Saison die Playoffs verpasst.

Der einstige DEG-Spieler Kreutzer, der 2016 noch Trainer des Jahres in der Deutschen Eishockey Liga geworden war und bei den Düsseldorfern bis 2019 unter Vertrag steht, hatte in den vergangenen Jahren verschiedene Funktionen im Verein inne und einen Vertrag bis 2019. Als mögliche Nachfolger werden Mike Pellegrims als Trainer und Larry Mitchell als Sportchef gehandelt.

Der Belgier Pellegrims spielte von 2001 an fünf Jahre für die DEG und coacht derzeit den österreichischen Rekordmeister EC Klagenfurt. Mitchell war bislang Trainer der Straubing Tigers. Gespräche über die Neubesetzungen der Cheftrainerstelle und der geplanten Sportdirektorposition stehen laut Verein "kurz vor dem Abschluss".

dpa

Vereinsmitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.