Adler-Stürmer Sören Gonnermann vierfacher Torschütze

1:4 – KSV Hessen scheitert im Hessenpokal an Weidenhausen

+
Sein frühes Tor reichte nicht: Ingmar Merle und der KSV Hessen) sind im Hessenpokal bereits raus. 

Bitterer Abend für den KSV Hessen: Der Kasseler Fußball-Hessenligist schied in der zweiten Runde des Hessenpokals durch ein 1:4 (1:3) gegen den SV Adler Weidenhausen aus.

Dabei wurde SVA-Stürmer Sören Gonnermann zum Schreckgespenst für die Gäste-Abwehr.

Die Partie begann vor schätzungsweise 1400 Zuschauern wunschgemäß aus Sicht des Favoriten. In den ersten 25 Minuten hatte die Mannschaft von KSV-Trainer Dietmar Hirsch mehr vom Spiel und lagen auch verdient mit 1:0 vorn: Ecke Alban Meha, Kopfball Ingmar Merle – Tor (21.). Erst danach hatte der Gastgeber seine erste Chance: Weidenhausens Torjäger Sören Gonnermann scheiterte aber an Torwart Niklas Hartmann (27.).

Sören Gonnermann, Weidenhäuser Torjäger

Wer gedacht hatte, der Stürmer würde sich davon entmutigen lassen, sah sich getäuscht. Gonnermann gelang bis zur Pause ein lupenreiner Hattrick. Zunächst traf er nach Zusammenspiel mit Jannis Beng (29.), dann war er jeweils nach Freistoßflanke von Jan Gerbig (35., 42.) erfolgreich – Jubel beim Verbandsligisten, Entsetzen beim Hessenligisten.

Die Antwort der Kasseler im zweiten Durchgang sah so aus, dass sie sich einige Möglichkeiten erarbeiteten, aber wiederholt nicht mit Fortuna im Bunde waren. Zudem schaffte es der Außenseiter, die Bälle des KSV abzublocken. Kurz vor Schluss nutzte Gonnermann einen Konter zum 4:1. 

KSV: Hartmann - Mißbach, Merle, Schneider, Brandner - Zukorlic, Brill, Meha - Mogge (55. Dawid), Schmeer, Iksal (55. Bravo Sanchez).

SR: Frohnapfel (Neuhof) - Z: 1400. Tore: 0:1 Merle (21.), 1:1, 2:1, 3:1, 4:1 S. Gonnermann (29., 35., 42., 88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.