1. Startseite
  2. Sport
  3. KSV Hessen Kassel

Vorschau in Zahlen: KSV Hessen empfängt zum Geburtstag Wormatia Worms

Erstellt:

Von: Frank Ziemke, Maximilian Bülau

Kommentare

Sebastian Busch.
Jubel nach dem späten Tor gegen Bahlingen: Co-Trainer Sebastian Busch ist die Freude deutlich anzusehen. © Andreas Fischer

Es ist das letzte Spiel der Hinrunde in der Fußball-Regionalliga Südwest. Der KSV Hessen Kassel empfängt morgen ab 14 Uhr im Auestadion Wormatia Worms.

Kassel – Es ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderes Spiel. Weil die Löwen eine lange missratene Hinrunde noch zu einem guten Ende führen können. Weil sie eine Serie ausbauen wollen. Und vor allem: Weil sie ein Jubiläum feiern. Die Vorschau in Zahlen.

4 Heimsiege in Folge – das ist das Ziel, das Trainer Tobias Damm und seine Mannschaft sich gesetzt haben. Zuletzt gab es vor den eigenen Fans Erfolge gegen Stuttgart, Steinbach und Bahlingen. Ein Dreier gegen Worms würde zudem den dritten Sieg in Serie bedeuten, nachdem der KSV zuletzt beim späten 1:0 in Trier den ersten Auswärtserfolg der Saison einfuhr. Wenn es nach Damm geht, dann war es das mit einem Sieg aber noch lange nicht. „Wir wollen aus den verbleibenden vier Partien in diesem Jahr die maximale Ausbeute“, sagt er. Hieße also: Gegen Worms, Koblenz, den FSV Frankfurt und Hoffenheim II zwölf Zähler einsammeln.

6+1 steht für sechs Spieler und ein Maskottchen. Die zieren das Titelbild der heutigen Beilage unserer Zeitung anlässlich des 75-jährigen Bestehens, das der KSV in diesen Tagen feiert. Maskottchen Totti präsentiert Akteure aus mehreren Generationen. Es sind Holger Brück, Thomas Kneuer, Thorsten Bauer, Frederic Brill, Hans Wulf und Rolf Fritzsche. Die Beilage wird am Samstag vor dem Spiel im Auestadion verteilt.

11 Spieler gehören zu eine Fußball-Mannschaft. Nicht zu der des KSV wird heute höchstwahrscheinlich Kevin Nennhuber zählen. Der Innenverteidiger hat sich im Training am Mittwoch das Knie verdreht, in der folgenden Nacht dann große Schmerzen. Auch wenn sich die Verletzung als nicht so schlimm herausstellen sollte, wird ein Einsatz gegen Worms morgen wohl zu früh kommen. Krank fehlten in der vergangenen Woche zudem Marco Dawid und Marcel Fischer. Beide sollen laut Trainer Damm heute aber wieder mittrainieren, ein Einsatz ist nicht völlig ausgeschlossen. Fehlen werden außerdem Tim Dierßen, Leonardo Zornio, Malte Suntrup und Nicolas Gröteke.

20 Duelle gab es bislang zwischen den Löwen und Wormatia Worms, neun gingen an den KSV, sieben endeten mit einem Remis, viermal gewannen die Rheinland-Pfälzer. Die bislang letzten beiden Duelle der Saison 2017/18 brachten keinen Sieger hervor: 1:1 und 0:0. Davor siegte die Wormatia 1:0, 2016 siegte der KSV durch einen späten Treffer von Marco Dawid. Die Wormser haben allerdings noch nie in Kassel ein Spiel gewonnen.

75 Jahre gibt es den KSV Hessen – das haben wir ja bereits verraten. 2022 ist das Löwen-Jubiläums-Jahr – auch wenn es um das genaue Datum etwas Verwirrung gibt. Warum? Auch das verrät die Beilage. Jedenfalls: Wie könnte dieser Tag besser gefeiert werden, als mit einem Heimsieg? Denn:

90.+4 ist die Minute, die für die Löwen zur magischen Zahl geworden ist. In dieser vierten Minute der Nachspielzeit haben die Kasseler die letzten beiden Spiele jeweils für sich entschieden. Motto:

Reinmachen!

Abpfeifen!

Feiern! Das würde zum Jubiläum am Samstag doch bestens passen. In Trier am vergangenen Wochenende war es ein Eigentor eines Trierers, das den Löwen zu drei Punkten verhalf, eine Woche zuvor knallte Hendrik Starostzik den Ball mit der letzten Aktion ins Netz. Aber wer letztlich für den Treffer ins Glück verantwortlich ist, das ist am Ende ja auch gar nicht so wichtig.

1758 lautet der Zuschauerschnitt nach bislang acht Partien im Auestadion. Der KSV Hessen liegt damit auf Platz fünf hinter Offenbach, Trier, der SG Barockstadt und Ulm. Morgen wäre trotz des schlechten Wetters ein passender Tag, um diesen Schnitt ein wenig nach oben zu treiben. Es ist ja auch ein Geburtstag. (Frank Ziemke und Maximilian Bülau)

Freibier und Elferschießen gegen den Fußballgott

Rund um das Jubiläumsspiel des KSV Hessen morgen gegen Worms gibt es ein buntes Programm

Nicht nur für uns als Zeitung ist die Partie des KSV Hessen Kassel in der Fußball-Regionalliga Südwest gegen Wormatia Worms morgen ab 14 Uhr im Auestadion das Jubiläumsspiel zum 75-jährigen Bestehen des Klubs. Auch der Verein wird am Samstag zu diesem Anlass ein buntes Programm anbieten. Unsere Zeitung wird ein kostenloses Magazin mit Geschichten aus 75 Jahren KSV im Stadion zur Verfügung stellen.

Wer sich trotz des eher mäßig angekündigten Wetters entschließt, das letzte Heimspiel der Löwen in der Hinrunde zu besuchen, der bekommt vorab schon mal ein Freibier. Bei Vorlage einer Tages- oder Dauerkarte gibt es dieses bis 13.30 Uhr auf dem Stadionvorplatz am Löwentreff. Ob vor oder nach dem Bier: Bereits ab 12.30 Uhr besteht die Möglichkeit, auf eine Torwand zu schießen oder sich beim Fußball-Billard auszuprobieren.

Doch nicht nur vor der Partie und vor dem Stadion ist für Aktivitäten gesorgt. In der Halbzeit geht es dann um richtig was. Denn jedes eingescannte Ticket (Tages-, Dauer- und VIP-Karten) nimmt automatisch an einer Verlosung teil. Der Gewinner tritt in der Halbzeitpause gegen KSV-Legenden im Elfmeterschießen an und kann mit etwas Glück ein signiertes Trikot der Löwen abstauben. Unter anderen mit dabei: der Kasseler Fußballgott Thorsten Bauer.

Doch nicht nur das. Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Löwen ist der hessische Justizminister Prof. Dr. Roman Poseck im Auestadion zu Gast. Im Namen der Hessischen Landesregierung wird dieser verdiente KSV-Mitglieder ehren. Über die Aktion „Hessen lebt Respekt“ werden sogenannte „Menschen des Respekts“ ausgezeichnet. Wesentliche Merkmale dafür sind Toleranz, Hilfsbereitschaft im Alltag, Fairness im Sport, Vielfalt und Gleichberechtigung. Es geht um stille Helden, die sich jahrelang ehrenamtlich engagiert haben und durch ihre Arbeit die Werte des Vereins und der Gesellschaft stärken.

Tickets für die Partie am Samstag gibt es noch im Fan Point in Kassel, online im Ticketshop des Vereins sowie an der Tageskasse. Nach dem Spiel gegen Worms sind die Löwen in zwei Wochen samstags bei Rot-Weiß Koblenz zu Gast. Zum Abschluss des Jahres stehen dann noch zwei Heimspiele gegen den FSV Frankfurt und die TSG Hoffenheim II an. (Maximilian Bülau)

Service

Ticker und Newsletter

Wie gewohnt bieten wir vom Heimspiel des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel gegen Wormatia Worms morgen ab 14 Uhr im Auestadion einen Liveticker an. Dieser wird ab 13.45 Uhr befüllt und von Maximilian Bülau betreut. Sie finden diesen unter www.hna.de. Zudem bieten wir seit einigen Wochen einen Newsletter zu den Löwen an, über den Sie immer auf dem Laufenden bleiben können, was den KSV angeht. Sie können sich ebenfalls über www.hna.de für diesen Newsletter anmelden.

Auch interessant

Kommentare