Heute ab 18 Uhr

Fragen und Antworten zum Benefizspiel im Auestadion: Amiri und Bellarabi stiften Trikots

Nadiem Amiri.
+
Unterstützer: Nadiem Amiri.

Es ist so weit: Heute wird im Kasseler Auestadion das Fußball-Benefizspiel für Afghanistan ausgetragen. Anpfiff der Partie zwischen den KSV-Allstars und einer Auswahl afghanischer Freunde ist um 18 Uhr.

Kassel – Organisiert wurde die Veranstaltung von Harez Habib, Ex-Spieler des KSV Hessen Kassel und ehemaliger afghanischer Nationalspieler, sowie den Löwen selbst. Fragen und Antworten zum heutigen Abend.

Warum warum gibt es diese Partie?

Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan hatte Harez Habib die Idee zu dem Benefizspiel, um Menschen in dem Land zu helfen. Der Erlös geht jeweils zur Hälfte an zwei Organisationen: das Partnerschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte e.V., eine Initiative ehemals in Afghanistan stationierter Bundeswehrsoldaten, und die Afghanische Kinderhilfe Deutschland e.V., die zwei Kinderkrankenhäuser in Kabul betreibt. Der Abend heute läuft unter dem Namen „Pray4Afghanistan – Harez Habib & Friends“.

Was erwartet die Zuschauer im Auestadion?

Einiges. Da ist natürlich zuallererst der sportliche Höhepunkt: Das Spiel der KSV-Allstars, für die unter anderen der aktuelle KSV-Trainer Tobias Damm, Enrico Gaede, Thorsten Bauer, Sven Hoffmeister, Sebastian Schmeer und Christoph Keim auf dem Platz stehen, gegen die Auswahl afghanischer Freunde. Aber auch rund ums Spiel wird es Aktionen geben – zum Beispiel eine Tombola, bei der Trikots der aktuellen Bundesliga-Profis Nadiem Amiri und Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen versteigert werden. Beide hatten Harez Habib diese zur Verfügung gestellt. Von Amiri gab es zudem eine Videobotschaft an Habib, in der er sagt, er hoffe, dass er viele Spenden sammeln kann und es ein Erfolg wird. Amiri wurden in Ludwigshafen geboren, seine Eltern stammen aber aus Afghanistan. Mit der Reserve der TSG Hoffenheim spielte er selbst schon im Kasseler Auestadion und trug sich in die Torschützenliste ein. Zuletzt hatte er bereits Flüchtlingskinder zum Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Armenien in die Stuttgarter Arena eingeladen.

Gibt es noch Tickets?

Ja. An der Tageskasse kosten Eintrittskarten elf Euro (für Kinder sechs Euro). Wer es nicht ins Auestadion schafft oder aus Pandemiegründen nicht kommen möchte, kann sich die Partie auch im Livestream auf der Webseite des KSV Hessen anschauen und bezahlt dafür 3,99 Euro. Auch diese Einnahmen gehen an die beiden Organisationen, die unterstützt werden. Zudem wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Die Daten: IBAN: DE64 5205 0353 0011 8227 98; BIC: HELADEF1KAS; Verwendungszweck: Harez Habib. (Maximilian Bülau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.