1. Startseite
  2. Sport
  3. KSV Hessen Kassel

Auch sie kommen zum Kick

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rudi Bommer
Rudi Bommer

Kassel. Neben den sechs Mannschaften, die ab 17.30 Uhr um den Titel beim Sunexpress-Cup kämpfen, werden auch jede Menge Ex-Fußballgrößen und Prominente in der Eissporthalle zu sehen sein. In erster Linie natürlich beim Einlagespiel, das bereits um 17 Uhr angepfiffen wird.

SIE SORGEN FÜR DEN SPASS

Allstar-Auswahl gegen KSV-Traditionsmannschaft – das ist die Paarung des launigen Auftakts auf dem Parkett. Rudi Bommer, der im vergangenen Jahr noch als Trainer von Energie Cottbus beim Hallenturnier in Kassel war, wird die Bundesligafußballer von einst betreuen. Unter anderen werden Dieter Müller (Offenbach, Köln), Michael Schulz (Lautern, Dortmund, Bremen), Olaf Marschall (Leipzig, Dresden, Lautern), Stefan Schnoor (Hamburg, Wolfsburg) und Carsten Linke (Hannover) beim Spektakel dabei sein. Noch einmal das KSV-Trikot tragen Thomas Kneuer, Jörg Müller, Thorsten Bauer, Thorsten Schönewolf, Manfred Grawunder, Horst Knauf, Thomas Freudenstein, Ralph Kistner und Holger Brück.

SIE STEHEN AUF DER GÄSTELISTE

Sie sind zwar nicht auf dem Parkett im Einsatz, werden aber trotzdem als Gäste in der Halle sein: Erdal Keser (52) und Rüdiger Abramczik (57). Keser spielte für Borussia Dortmund und Galatasary Istanbul, außerdem trainierte er von 1982 bis 1991 die türkische Nationalmannschaft. Abramczik hatte seine erfolgreichste Zeit bei Schalke, war 2012 für ein halbes Jahr Sportdirektor beim KSV Hessen.

SIE ÜBERTRAGEN IM TV

Wie auch im vergangenen Jahr sendet Sport 1 live aus der Eissporthalle. Los geht’s um 17.30 Uhr, insgesamt gibt es fünfeinhalb Stunden Hallenfußball pur. Vor Ort berichten die beiden Moderatoren Oliver Forster und Dirk Seemann. (tor) Fotos:  dpa

Auch interessant

Kommentare