Von Badstuber und Schipplock

Transfers und etwas Mathematik: Auffälligkeiten aus der Fußball-Regionalliga Südwest

Der eine ist weg, der andere ist der Regionalliga geblieben: Holger Badstuber (links Bild) verließ den VfB Stuttgart II in Richtung Luzern, Ben-Luca Fisher wechselte aus Stadtallendorf nach Gießen.
+
Holger Badstuber verließ den VfB Stuttgart II in Richtung Luzern.

Drei Wochen noch – dann eröffnen der SSV Ulm und der FSV Frankfurt am Freitag, 13. August, die neue Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest. Einen Tag später empfängt der KSV Hessen Kassel die TSG Steinbach Haiger. Ein paar Auffälligkeiten aus der Regionalliga

Kassel – Drei Wochen noch – dann eröffnen der SSV Ulm und der FSV Frankfurt am Freitag, 13. August, die neue Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest. Einen Tag später empfängt der KSV Hessen Kassel die TSG Steinbach Haiger. Ein paar Auffälligkeiten aus der Regionalliga:

Steinbachs Pleite

Wäre Fußball eine einfache Aufgabe aus der Mathematik, dann stünde bereits fest: Der KSV Hessen Kassel startet mit einem Sieg in die neue Saison. Wie das? Ganz einfach: Die Löwen fertigten den Wuppertaler SV vorige Woche 4:0 ab. Auftaktgegner Steinbach trat nun auch gegen den West-Regionalligisten an. Und verlor 2:4! Ergibt zusammen einen glatten Erfolg der Kasseler. Die Höhe errechnen Sie bitte selbst.

Etwas ernster gesehen gehören die Steinbacher natürlich auch in der kommenden Saison zum Kreis der Favoriten – trotz eines erheblichen Personalumbaus. Mit Stürmer David Nieland vom SC Freiburg II und Torwart Kevin Ibrahim vom 1. FC Heidenheim verkündeten die Hessen gestern bereits die Neuzugänge elf und zwölf.

Interessanter Wechsel

Vielleicht erinnern Sie sich noch: In der Anfangsphase der vergangenen Saison kamen die Löwen beim späteren Absteiger Eintracht Stallendorf nicht über ein 3:3 hinaus – und ausgerechnet Ben-Luca Fisher, der gerade erst aus der Jugend des KSV Hessen zur Eintracht gewechselt war, brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Auch in der kommenden Serie wird es Fisher mit den Kasselern zu tun bekommen – der frühe Jugendspieler des KSV Baunatal verstärkt jetzt nämlich den FC Gießen. Schon mal vormerken: Am 19. Spieltag sind die Löwen in Gießen zu Gast.

Prominenter Abgang

Ex-Nationalspieler Holger Badstuber war in der vergangenen Saison eines der Gesichter der Regionalliga Südwest – als erfahrener Stratege im Team des VfB Stuttgart II. Nachdem der Vertrag des 32-Jährigen bei den Schwaben nun auslief, ist er bei einem Schweizer Erstligisten untergekommen. Seine neue sportliche Heimat ist der FC Luzern. Statt nach Elversberg, Großaspach und Balingen geht es für ihn in der Super League der Eidgenossen nun nach Zürich, Lausanne und St. Gallen. Zum Auftakt am Samstag kann Badstuber gleich gegen Meister Young Boys Bern beweisen, wozu er fähig ist.

Prominenter Zugang

Bleiben wir bei Stuttgarts Unterbau. Die VfB-Reserve tritt ab dieser Saison mit einem Bundesliga-erfahrenen Stürmer an: Sven Schlipplock, zuletzt bei Arminia Bielefeld unter Vertrag. Was den 32-Jährigen in der vierthöchsten Klasse erwartet, wird er am Samstag erfahren, wenn der VfB zum Abschluss eines Trainingslagers im Schwarzwald auf den Klassenkameraden Bahlinger SC trifft. Ein Freundschaftsspiel vor einer Woche gegen den 1. FC Kaiserslautern ging 0:2 verloren. Schipplock wurde zur Pause ausgewechselt.

Kein Neuling

Der Traum von Eintracht Trier scheint beendet. Die Regionalliga Südwest gab bekannt, dass das zuständige Schiedsgericht den Erlass einer einstweiligen Anordnung des Oberligisten zur Teilnahme an der Liga abgelehnt hat. (Frank Ziemke und Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.