Sunexpress-Cup in Eissporthalle

Sunexpress-Cup: Bein und Borowka beim Budenzauber in Kassel

Kassel. Fußball-Fans können sich auf den kommenden Sonntag freuen. Im Vorfeld des SunExpress Cups in der Kasseler Eissporthalle gibt es ein Spiel mit Ex-Profis - und die Namen haben es in sich. Unter anderen wird Uwe Bein, Weltmeister von 1990, am Ball sein.

Lesen Sie auch:

- Derby beim Hallenfußballturnier in der Kasseler Eissporthalle

- SunExpress Cup: KSV-Budenzauber mit Bundesliga-Flair

Darüber hinaus haben in Uli Borowka und Olaf Marshall zwei weitere ehemalige Bundesligastars ihre Teilnahme zugesagt. Außerdem wird der Ex-Lauterer Roger Lutz mit dabei sein.

Gastgeber des Turniers ist Regionalligist KSV Hessen Kassel, ausgerichtet wird die Veranstaltung aber von Sport-Promotor TSP aus Hamburg, der seit dem vergangenen Jahr auch das traditionsreiche Hallenturnier in Essen wiederbelebt hat.

Tickets sind ab 12 Euro unter der kostenpflichtigen Telefonhotline 0180/5040300 und an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Geschäftsstelle von KSV Hessen Kassel Fan Point Kassel und in der Kassette Kassel (Ludwig-Mond-Straße), sowie unter www.sunexpress-cup.com.

Für die Fans der jeweiligen Vereine sind Fanblöcke in der Eissporthalle Kassel reserviert.

Mehr zum SunExpress Cup lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.