KSV-Torjäger Shqipon Bektashi über seine Tore und den Teamerfolg

Der etwas andere Himmelsstürmer aus Kassel: Shqipon Bekatshi, Torjäger des KSV Hessen. Foto: Hedler

Kassel. Er ist der Mann der Stunde beim Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel: Shqipon Bektashi erzielte in fünf Spielen acht Tore. Vor dem Spiel am Sonntag in Spielberg (Anpfiff: 14 Uhr) erklärt der 24-Jährige das Erfolgsgeheimnis der gesamten Mannschaft.

Shqipon Bektashi, hängt bei Ihnen über dem Bett die aktuelle Torjägerliste der Fußball-Regionalliga Südwest?

Bektashi: Auf keinen Fall. Was soll ich machen? Wenn ich die Bälle so gut aufgelegt bekomme wie beim 1:0 gegen Pirmasens, kann ich ja gar nicht anders, als ein Tor zu erzielen. Und vor dem 3:1 werden sich die Pirmasenser nicht einig, und ich brauche den Ball nur noch einzuschieben. Das ist doch reiner Dusel.

Jetzt untertreiben Sie aber. Selbst der eher kritische Trainer Matthias Mink sagt, dass es eine Kunst ist, dort zu stehen, wo es gefährlich wird.

Bektashi: Naja, ich schaue mir im Fernsehen schon an, wie die Topstars agieren. Und natürlich hat meine Torquote auch damit zu tun, dass wir im Training Spielzüge üben und Laufwege einstudieren - immer und immer wieder. Mal eine halbe Stunde, mal eine Dreiviertelstunde. Ich weiß zum Beispiel, wann Sergej Schmik den Ball wohin spielt. Insofern lebe ich auch von den Automatismen, die immer mehr greifen. Aber ein Quäntchen Glück ist stets dabei.

Aber warum treffen dann Sie und nicht Tobias Damm?

Bektashi: Weil Tobias Damm zum Beispiel eine super Vorlage gibt. Das Tor zum 1:0 gegen Pirmasens gehört zu 80 Prozent ihm. Er kann auch schießen und das Tor machen, aber er passt zu mir. Das zeichnet ihn aus, das zeichnet uns aus.

Das ausführliche Interview lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA am Samstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.