1. Startseite
  2. Sport
  3. KSV Hessen Kassel

Mogge per Flugkopfball - KSV Hessen kommt gegen Koblenz nach 0:2 zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Maximilian Bülau

Kommentare

Symbolbild Liveticker
HNA-Liveticker © HNA

Der KSV Hessen Kassel hat heute im ersten Heimspiel der Saison Rot-Weiss Koblenz empfangen. Hier finden Sie den Liveticker der Regionalliga-Partie zum Nachlesen.

Den Spielbericht der Partie gibt‘s hier.

KSV Hessen Kassel - Rot-Weiss Koblenz 2:2 (Endstand)

1. Halbzeit2. Halbzeit
Kassel02
Koblenz20

Tore: 0:1 Weidenbach (22.), 0:2 Töpken (31.), 1:2 Fischer (69.), 2:2 Mogge (81.)
Gelbe Karten: Starostzik / Limani
Zuschauer: 1559

+++ Und dann ist Schluss. Der KSV Hessen holt gegen Rot-Weiss Koblenz nach 0:2-Rückstand zumindest noch einen Punkt. Der ist mehr als verdient, der KSV war klar das bessere und aktivere Team. Mit etwas mehr Gkück wäre sogar der Sieg noch drin gewesen. Weiter geht es für die Löwen nun am kommenden Samstag gegen den FSV Frankfurt. Auswärts. Hessenderby. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Sonntag. +++

90. Minute: Die Koblenzer lassen sich bei allem nun sehr viel Zeit.

90. Minute: Noch einmal gibt es einen Eckball für den KSV.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Gröteke mit einer Unsicherheit. Was geht hier noch für die Löwen? Die Nachspielzeit bricht gleich an.

89. Minute: Ecke für den KSV.

88. Minute: Ein langer Ball senkt sich gefährlich Richtung Koblenzer Tor. Doch der Keeper passt auf.

87. Minute: Vesco fast mit dem 3:2. Ecke. Ist das spannend jetzt. Die Stimmung ist klasse.

85. Minute: Es ist ein riskantes Spiel, das der KSV hier treibt. Tobi Damm hat alle Offensivkräfte für die Aufholjagd eingewechselt. Die Löwen wollen jetzt freilich noch mehr als nur den Punkt. Aber die Koblenzer kontern gefährlich.

84. Minute: Es regnet hier übrigens gerade.

83. Minute: Starostzik holt die nächste Ecke raus. Die Löwen sind dran.

81. Minute: Najjar flankt und Mogge trifft per Flugkopfball. Toller Treffer, das 2:2. Geht jetzt sogar noch mehr.

81. Minute: TOOOOOR FÜR DEN KSV!

80. Minute: Durna ist jetzt für Rakk auf dem Feld.

77. Minute: Fischer köpft - ganz knapp vorbei.

76. Minute: Es ist jetzt alles drin für die Löwen, ein Punkt wäre hier allein vom Aufwand schon verdient.

75. Minute: Fast das 1:3. Nach einem Freistoß kommt Weidenbach am langen Pfosten an den Ball, ist aber selbst ein wenig überrascht und schießt drüber.

74. Minute: Starostzik sieht Gelb.

72. Minute: Iksal mit allem, was er hat. er wirft sich in den Zweikampf, fordert einen Elfmeter. Aber das ist schon richtig, dass es den nicht gibt.

70. Minute: Und beinahe der Doppelschlag. Der abgefälschte Schuss von Vesco landet bei Iksal, der direkt abzieht und trifft. Aber er stand wohl im Abseits. Schade.

69. Minute: Die Neuen sorgen für den Anschluss. Iksal bringt eine flache Flanke in den Strafraum, Fischer schließt ab. Mit etwas Glück trudelt der Ball über die Linie. Aber das ist verdient. Nur noch 1:2.

69. Minute: TOOOOOR FÜR DEN KSV!

69. Minute: Es fehlen gerade die Abschlüsse auf KSV-Seite. Koblenz macht weiterhin wenig.

65. Minute; Nach einem harten Einsteigen gegen Iksal gibt es eine Rudelbildung an der Seitenlinie. Die KSV-Spieler von der Bank waren gesammelt aufgesprungen.

63. Minute: Jetzt also der Dreifachwechsel. Stendera, Dawid und Döringer gehen raus. Fischer, Iksal und Vesco sind in der Partie.

61. Minute: Auch bei den Löwen wird gleich was passieren. Vesco, Iksal und Fischer machen sich bereit. Es wird also frische Offensivkräfte geben.

60. Minute: Zweiter Wechsel jetzt bei den Gästen. Lihsek geht, es kommt Ike.

60. Minute: Brill zieht aus der zweiten Reihe ab. Vorbei.

58. Minute: Najjar hat einen Schlag abbekommen und bleibt zunächst liegen. Aber es geht weiter. Limani sieht Gelb für den Einsatz gegen den Löwen-Verteidiger.

55. Minute: Die Partie wird offener. Weil die Löwen mehr Risiko gehen, Koblenz so viel Platz zum Kontern hat.

54. Minute: Guthörl lässt Brill stehen und zieht ab. Vorbei.

52. Minute: Auf der Gegenseite ist das Anspiel von Stark auf Töpken zum Glück zu ungenau. Töpken hätte freie Bahn gehabt.

51. Minute: Latte! Das muss doch der Anschluss sein. Döringer kann querlegen, lässt aber einen Gegenspieler ins Leere rutschen und schließt dann aus fünf Metern ab. Der Ball knallt an die Latte.

50. Minute: Erster Abschluss für Koblenz, doch der Versuch geht dann aus 20 Metern doch ein ganzes Stück vorbei,

48. Minute: Die Gäste haben einmal getauscht. Buckesfeld ist für Regäsel gekommen.

46. Minute: Das Spiel läuft wieder.

+++ Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Wechsel gab es trotz des 0:2-Rückstands auf Seiten der Löwen nicht. +++

+++ Und dann ist Pause. Die Löwen liegen gegen Koblenz 0:2 zurück. Die Gäste machen nicht viel fürs Spiel, treffen aber einmal nach einem Standard und nach einem Konter. Der KSV selbst lässt einige aussichtsreiche Möglichkeiten liegen und hat nun eine schwere Aufgabe vor der Brust, soll es hier heute nicht gleich die erste Heimniederlage geben. Wir melden uns in rund zehn Minuten zurück. +++

45. Minute: Nach einer Ecke die nächste dicke Chance, Springfeld bringt den Ball Richtung Tor, doch am Pfosten steht ein Koblenzer und klärt für seinen geschlagenen Keeper.

45. Minute: Die letzten Sekunden dieser ersten Hälfte laufen, Koblenz steht tief, der KSV versucht es. Ohne Erfolg.

43. Minute: So ein Anschlusstreffer vor der Pause wäre natürlich ungemein wichtig. Die Möglichkeiten ergeben sich auch, aber es fehlt dann an Qualität beim Abschluss.

39. Minute: Beinahe das 0:3. Lihsek geht über die linke Seite durch und schießt aufs kurze Eck, wo Gröteke aber die Beine zusammenbekommt. Auf der Gegenseite kommt Mogge aus elf Metern zum Abschluss, doch der Schuss ist total ungefährlich und zu zentral.

37. Minute: Nach einem Freistoß nimmt Starostzik den Ball mit der Brust an und kann eigentlich aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer machen. Aber er trifft im Fallen den Ball nicht. Das hätte zumindest das 1:2 sein müssen.

35. Minute: Die Bälle kommen in der Offensive nicht an, oder beste Möglichkeiten werde liegengelassen.

33. Minute: Das ist natürlich richtig bitter jetzt. Koblenz macht nicht viel, führt aber 2:0.

31. Minute: Das 0:2, unfassbar. Töpken ist auf und davon und ganz allein durch, umkurvt Gröteke und schiebt ein.

31. Minute: Koblenz zieht sich nun natürlich wieder zurück und wartet auf Möglichkeiten zum Kontern. Der KSV muss das Spiel machen.

28. Minute: Die Löwen müssen sich jetzt ein bisschen schütteln und wieder konzentrieren. Hier ist alles drin heute, aber erst einmal laufen sie nun einem Rückstand hinterher.

+++ Es gibt eine Trinkpause. +++

25. Minute: Die große Chance auf den Ausgleich. Mogge tanzt einen Gegenspieler aus und zieht ab, der Ball geht nur ganz knapp am Pfosten vorbei.

24. Minute: Abgezeichnet hatte sich das Ganze nicht. Die Löwen waren nicht völlig überlegen, aber spielbestimmend. Ein Standard sorgt nun für den Rückstand.

22. Minute: Das 0:1. Der Freistoß kommt gefährlich vors Tor, Gröteke pariert zunächst noch klasse. Doch den Abpraller schiebt ein Koblenzer ins Tor. Ganz bitter.

21. Minute: Nach einem Foul von Mißbach haben die Koblenzer jetzt einen Freistoß gut 25 Meter vor dem Tor.

19. Minute: Puh, durchatmen. Stark lupft den Ball über Gröteke, Töpken steht am zweite Pfosten und kommt nicht ran. Das Spielgerät trudelt am Tor vorbei.

18. Minute: Von Koblenz kommt offensiv mittlerweile fast gar nichts mehr. Die Löwen haben diese Partie im Griff.

16. Minute: Und nach dieser wird es richtig gefährlich. Stendera bringt sie in die Mitte, findet Springfeld. Knapp vorbei, schade.

16. Minute: Mogge holt mit viel Einsatz die erste Ecke der Partie raus.

13. Minute: Erste gut Möglichkeit für Koblenz. Eine Flanke erreicht am langen Pfosten Töpken, der den Ball direkt nimmt. Drüber.

12. Minute: Oliver Reck ist sehr aktiv an der Seitenlinie, gibt laufend Anweisungen. So kennt man ihn.

10. Minute: Die Löwen haben in den ersten zehn Minuten mehr vom Spiel, Koblenz spielt sehr abwartend. Die Löwen sind im Vergleich zur Vorwoche auf jeden Fall in den Zweikämpfen definitiv wacher.

8. Minute: Schöner Pass von Rakk auf Najjar, der eigentlich Platz hat, aber nicht direkt in den Strafraum zieht, sondern in die Mitte und den Ball so verliert. Die Möglichkeit verpufft.

6. Minute: Starke Aktion von Döringer, der über links seinen Gegenspieler stehen lässt und dann in den Rückraum spielt - da ist nur niemand.

4. Minute: Stendera spielt einen Freistoß an den zweiten Pfosten, doch da steht Starostzik im Abseits.

3. Minute: Erster Abschluss jetzt für die Löwen. Mogge spielt den Ball quer, Döringer zieht aus 16 Metern direkt ab. Der Schuss geht knapp drüber.

1. Minute: Erste kleine Unsicherheit von Springfeld, der den Ball wehschlagen möchte, ihn aber nicht voll trifft. Doch Gröteke kann den Fehler ausbügeln.

1. Minute: Anpfiff!

+++ Die Mannschaften kommen nun aufs Feld, gleich geht es los. Viel mehr los als sonst ist im Auestadion leider nicht. 2000 Zuschauer werden es nicht sein. +++

+++ Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist ausgeglichen: Bei vier Partien zwischen dem KSV und Koblenz gab es je zwei Remis und einen Sieg für beide Teams. +++

+++ Gerade kommt die Info: Oliver Issa Schmitt hat sich wohl am Freitag im Training verletzt, kann deswegen nicht mitwirken. Wie schwer die Verletzung ist, ist nicht bekannt. +++

+++ Übrigens: Wir bieten heute nicht nur diesen Liveticker an, sondern auch unseren sonntäglichen Amateurticker, mit dem wir von den Plätzen aus der Region berichten. Ihr findet diesen unter www.hna.de. +++

+++ Die Aufstellung des KSV sieht aus diesem Grund wie folgt aus: Gröteke - Najjar, Starostzik, Springfeld, Mißbach - Brill, Rakk - Dawid, Stendera, Döringer - Mogge. +++

+++ Das hat einen Grund: Den Oliver Issa Schmitt ist überraschend nicht dabei, steht nicht mal im Kader. Warum genau, ist noch nicht klar. Am Freitag hatte Trainer Tobias Damm noch gesagt, dass der 22-Jährige, der vom SC Verl kam, spielen könne. +++

+++ Der prominenteste Neuzugang dieses Sommers sitzt auf Gästeseite sicher auf der Bank: Oliver Reck, der bereits Kickers Offenbach coachte, ist nun für die Koblenzer verantwortlich. Beim KSV steht dagegen heute kein einziger Neuzugang von Beginn an auf dem Feld. +++

+++ Die Löwen sind mit einem 0:2 gegen die Reserve der TSG Hoffenheim nicht wie gewünscht aus der Pause gekommen. Auch Koblenz verlor zum Auftakt 1:3 gegen Homburg. +++

+++ Ein herzliches Willkommen aus dem Auestadion. Die Regionalliga Südwest ist zurück in Kassel. Die Saison hat bereits in der vergangenen Woche begonnen, nun steht das erste Heimspiel des KSV Hessen an. Gegner ist Rot-Weiss Koblenz. +++

Alle Artikel zum KSV Hessen Kassel finden Sie auf der KSV-Themenseite. Auch bei Facebook informieren wir regelmäßig über alles wichtige rund um die Löwen. Alle Spieltagsergebnisse und die Tabelle finden Sie auf tabellen.hna.de.

Auch interessant

Kommentare