Fußball

KSV Hessen in der Regionalliga mit sechs Englischen Wochen

Der KSV Hessen Kassel ist am 4. Juli 2020 in die Vorbereitung auf die Saison 2020/21 der Fußball-Regionalliga gestartet.  In Zehner-Gruppen wurde trainiert, um den Abstand einzuhalten.
+
Die Kasseler Löwen beim Trainingsauftakt. In der neuen Saison warten sechs Englische Wochen auf die Spieler.

Der Weg wird lang und hart für die Kasseler Löwen: Die Fußball-Regionalliga hat ihren Rahmenterminplan für die kommende Saison veröffentlicht. Er sieht sechs Englische Wochen vor.

Kassel - In der Hoffnung und Zuversicht, dass das Corona-Virus keinen Strich durch diese Rechnung machen wird. Die Eckpunkte auch für den KSV Hessen:

1. Spieltag: 4. bis 6. September 2020

20., letzter Spieltag 2020: 18. bis 20. Dezember 2020

21., erster Spieltag 2021: 29. bis 31. Januar

42., letzter Spieltag, Saisonende: 12. Juni 2021

DFB-Pokal: 1. Runde vom 11. bis 14. September

Angesichts von 22 Mannschaften und 42 Spieltagen mit nur fünf Wochen Winterpause sind insgesamt sechs englische Wochen nötig mit Dienstag-/Mittwochspielen am 15./16. und 29./30. September, 20./21. Oktober, 3./4. November, 20./21. April und 4./5. Mai.

Um insbesondere im Winter die Gefahr von Spielausfällen und somit Nachholspielen zu mindern, können die Vereine bei Nicht-Risiko-Spielen und mit Zustimmung der Sicherheitsbehörden auf Plätze mit Kunstrasen ausweichen, auch ein Tausch des Heimrechts in Hin- und Rückspiels ist möglich. Der Rahmenspielplan soll bis zum 27. Juli veröffentlicht werden.

Zehn Vereine aus der Regionalliga Südwest können sich noch durch Siege im jeweiligen Landespokal am „Finaltag der Amateure“ am 22. August für die erste Runde des DFB-Pokals qualifizieren. Davon aber werden maximal nur vier Mannschaften tatsächlich im Pokal kicken können, da sich die zehn Südwest-Teams auf die vier DFB-Landesverbände Württemberg, Hessen, Saarland und Rheinland verteilen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.