Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die Löwen siegen auch gegen Schott Mainz

Die Atmosphäre vor 2000 Zuschauern im Auestadion stimmte. Das Wetter spielte mit. Und auch der KSV Hessen Kassel erfüllte seine Aufgabe und feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Im Auestadion gab es gegen Mitaufsteiger TSV Schott Mainz einen 2:1 (0:0)-Erfolg.

Die Löwen kamen nur schleppend in die Partie. In den ersten Minuten wirkte der Gast aus Mainz wacher, schneller – ohne dabei gute Möglichkeiten zu produzuieren. Doch der KSV, er hatte seine Schwierigkeiten. Trainer Tobias Damm bot dieselbe Startelf auf wie beim 2:0-Sieg in Stuttgart. Er musste aber bereits in der 17. Minute das erste Mal wechseln. Und das war bitter. Der beim Auftakt so starke Sebastian Schmeer hatte sich verletzt, es ging nicht weiter. Für ihn kam Mahir Saglik in die Partie, der vor einer Woche noch krank gefehlt hatte, nun zum Glück wieder bereit war.

Schon kurz vor diesem Wechsel war ein kleiner Ruck durch den KSV gegangen, er war nun aktiver, besser im Spiel. Zwei tiefe Bälle brachten erste Gefahr (16. und 17.). Richtig Feuer war dann in der 20. Minute drin. Eine Dreierkombination hätte die Führung für die Löwen bringen können. Alban Meha spielte einen langen Ball auf Saglik, der fand Nils Pichinot im Strafraum. Doch der KSV-Neuzugang traf den Ball aus kurzer Distanz nicht richtig. Pichinot war es auch, der in der 36. Minute – von Adrian Bravo Sanchez bedient – von der Kante des Sechzehnmeterraums zum Schuss kam, aber verzog.

So zaghaft die Löwen begonnen hatten, steigerten sie sich zum Ende der ersten Hälfte – und hatten die deutlich besseren Möglichkeiten. Einmal kam auch Meha aus 20 Metern zum Abschluss, doch Gästetorwart Tim Bjarne Hansen klärte zur Ecke. Nach einer solchen köpfte Kevin Nennhuber knapp drüber (45.). Und Schott Mainz, das gut begonnen hatte, kam nur einmal gefährlich in den KSV-Strafraum. Da musste Frederic Brill dann aber auch in höchster Not klären, sonst hätte Jost Mairoses Hereingabe wohl das 0:1 bedeutet (23.). Zur Pause stand es 0:0.

Doch dieser Spielstand hielt nicht mehr lange. In der 51. Minute bringt Meha eine Ecke in den Strafraum, Brill verlängert – und kurz vor der Linie steht Jon Mogge und drückt den Ball per Kopf über die Linie. Alles wartet auf die Reaktion des Linienrichters, die Fahne bleibt unten – und dann jubelt das Stadion. 1:0 für die Löwen.

Und jetzt war der KSV voll da, er drückte, Mainz hatte Probleme. Acht Minuten später zeigte das Wirkung. Saglik und Bravo Sanchez schalteten schnell. Doppelpass. Dann ein klasse Pass. Von Saglik auf den eingelaufenen Pichinot. Der macht es doch, oder? Ist ganz frei. Pichinot spielt ganz überlegt zurück auf Bravo Sanchez, der zum 2:0 einschiebt (59.).

Die Löwen auf der Siegerstraße? Eigentlich sprach nun alles für sie. Doch als das Stadion noch nicht aus dem Jubeln heraus war, da lief bereits ein Angriff der Gäste. Eine Flanke – und Janek Ripplinger hielt aus kurzer Distanz den Fuß hin. 2:1 (60.). Ein schneller Dämpfer.

Gegen Stadtallendorf hatte Mainz ein 0:2 in der zweiten Hälfte zu einem 4:2 gedreht. Der KSV war also gewarnt. Und musste das auch sein. Der eingewechselte Johannes Gansmann war schon durch, schoss aber ans Außennetz (69.). Ripplingers Schuss eine Minute später ging knapp drüber. Die Löwen hielten dagegen, aber Schott Mainz drängte nun auf das 2:2.

Jetzt war es ein Kampf. In dem KSV-Torhüter Maximilian Zunker, der wieder ein ganz sicheres Spiel machte, nur einmal unsicher war und nach einem Freistoß den Ball fallen ließ (88.). Doch er selbst und seine Mitspieler bügelten das aus. Und alle zusammen machten es dann auch clever, brachten das 2:1 über die Zeit. Was für ein Start für den KSV. Die Löwen sind schnell wieder angekommen.

KSV Hessen Kassel - Schott Mainz 2:1 (Endstand)

1. Halbzeit

2. Halbzeit

Kassel

0

2

Mainz

0

1

Kassel: Zunker - Najjar, Evljuskin, Nennhuber, Brandner - Brill - Mogge (67. Iksal), Bravo Sanchez, Meha, Pichinot (85. Dawid) - Schmeer (17. Saglik)

Mainz: Hansen - Kern, Raltschitsch, Schneider, Hermann (75. Ahlbach), Demirbas - Müller - Fring (75. Assibey-Mensah), Mairose - Ripplinger, Hanner Lopez (61. Gansmann)

Tore: 1:0 Mogge (52. Minute), 2:0 Bravo Sanchez (59.), 2:1 Ripplinger (60.)

Schiedsrichter: Michels (Lissendorf)

Gelbe Karten: Evljuskin, Brill, Iksal / Hermann, Mairose

Zuschauer: 2000

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Mit diesem aus Löwen-Sicht perfekten Ergebnis verabschieden wir uns. Danke fürs Zuhören und Mitlesen und bis zum nächsten Mal.

+++ Insgesamt zeigen die Kasseler heute eine klasse Leistung gegen Mainzer, die hier bis zum Schluss mit allem, was ging, auf den Ausgleich gedrängt haben. Anders als vergangene Woche, haben sie das Spiel aber nicht drehen können.

+++ Die Löwen gewinnen 2:1 gegen Mainz. Und haben damit nach zwei Spielen nun 6 Punkte auf dem Konto. Mehr geht nicht.

Aber jetzt: Schluss hier im Auestadion.

90.+3: Nächste dicke Chance für die Gäste. Nach einem Eckball geht ein Kopfball knapp drüber.

90.+2: Iksal sieht Gelb.

90.+2: Es wird gefährlich am Strafraum der Kasseler. Assibey-Mensah darf abziehen - der geht vorbei.

90.+1: An der Eckfahne versucht sich Saglik durchzusetzen - vergeblich.

+++ 3 Minuten werden hier nachgespielt - und die Löwen-Fans geben nochmal alles, peitschen ihre Mannschaft an.

89. Minute: Und nicht nur das. Die Kasseler leiten direkt den Gegenzug ein, kontern. Im Strafraum der Mainzer können sie sich dann aber nicht durchsetzen.

88. Minute: Müller führt den daraus resultierenden Freistoß aus - und dann müssen wir hier alle die Luft anhalten. Denn Zunker rutscht - nachdem er schon gesichert schien - der Ball durch, es geht von Mainzer zu Mainzer, während Zunker nach einem weiteren Eingreifen am Boden liegt. Schließlich bekommen die Löwen den Ball rausgeschlagen.

88. Minute: Brandner steigt hart gegen Kern ein, der auf dem Boden liegenbleibt und sich den Rücken hält. 

86. Minute: Saglik läuft bis in den Strafraum der Gäste, verdribbelt sich dort allerdings und lässt sich von Schneider den Ball abnehmen. Schade, das hätte gut das 3:1 werden können.

85. Minute: Kaum eingewechselt, wird Dawid von Müller gefoult, bleibt kurz auf dem Rasen sitzen, steht nun aber wieder.

84. Minute: Letzter Wechsel bei den Löwen: Für Pichinot darf nun Dawid nochmal ran.

84. Ecke für Schott Mainz. Iksal ist zur Stelle und köpft den Ball aus dem Strafraum.

83. Minute: Ripplinger bringt den Ball von der Grundlinie vors Tor der Löwen. Da wartet aber a) kein Mitspieler und b) hat KSV-Schlussmann Zunker aufgepasst und sichert den Ball.

81. Minute: Saglik und Iskal starten auf der linken Seite. Saglik legt den Ball vor, Iksal kommt nicht ran - trotz eines 1a-Sprints.

79. Minute: So wie jetzt. Evljuskin ist nach einer hohen Hereingabe aber etwas schneller am Ball und schirmt ihn gegen Ahlbach ab.

+++ Gut zehn Minuten sind noch zu spielen - und die dürften nochmal spannend werden. Denn die Gäste drücken hier auf den Ausgleich.

78. Minute: Es gibt noch eine Ecke für Kassel. Erneut können die Gastgeber den Standard nicht verwerten, weil die Mainzer im Strafraum aufpassen.

77. Minute: Ecke für die Löwen. Meha führt kurz aus auf Bravo Sanchez, der den Ball gut reinbringt. Pichinot trifft den Ball am rechten Pfosten dann aber nicht.

76. Minute: Der KSV einmal mehr über rechts, Iksal kann sich nach dem Zuspiel dann aber nicht durchsetzen, weil ein Mainzer die Hand reinhält. Das gibt Freistoß. Aus richtig guter Position. 20 Meter sind es. Die perfekte Meta-Position. Und der tritt auch an - haut den Ball aber in die Mauer. Schade!

75. Minute: Doppelwechsel bei Mainz: Für Hermann und Fring kommen Ahlbach und Assibey-Mensah.

74. Minute: Mairose sieht ebenfalls Gelb, der sich nur mit einem Foul zu helfen wusste, um einen Vorstoß der Löwen auf der rechten Seite zu unterbinden.

71. Minute: Brill sieht Gelb nach einem taktischen Foul nahe des Mittelkreises. 

70. Minute. Der KSV spielt gerade zu nachlässig - und das rächt sich. Ripplinger darf aus 18 Metern frei abziehen - der Ball segelt nur Zentimeter über die Latte hinweg. Puuuuh!

69. Minute: Auch auf der anderen Seite wird es gefährlich. Nach einem Schuss landet der Ball am Außennetz. Uff! Den haben einige hier auf der Haupttribüne bereits drin gesehen.

68. Minute: Von rechts bringt Najjar den Ball gut rein, in der Mitte kommt Saglik nur mit der Fußspitze ran, kann das Zuspiel also nicht nutzen.

67. Minute: Die Löwen wechseln zum zweiten Mal. Torschütze Mogge geht, Iksal kommt.

65. Minute: Die Emotionen kochen hoch auf dem Platz. Brandner wird von Ripplinger zu Fall gebracht - ohne dass der Ball in der Nähe ist. Es bleibt bei einer mündlichen Verwarnung.

61. Minute: Mainz wechselt zum ersten Mal: Für Hanner Lopez kommt Gansmann.

+++ Da waren die Löwen noch nicht wieder im Spiel nach Treffer Nummer 2.

+++ In der 60. Minute ist es Ripplinger, der nach einem Zuspiel von der Grundlinie den Fuß reinhält und so das 1:2 macht.

+++ Die Gäste antworten direkt - und erzielen den Anschlusstreffer.

Tor für Mainz.

+++ Und das war richtig schön gespielt: Saglik passt von rechts auf Pichinot, der vom rechten Pfosten auf Bravo Sanchez spielt, der aus kurzer Distanz direkt abzieht.

+++ In der 59. Minute erhöhen die Löwen auf 2:0.

Toooooooooooooooor für die Löwen!!!

58. Minute: Es wird laut hier im Auestadion: Die Fans haben ein Foul des Mainzer Torwarts an einem Löwen im Strafraum gesehen - und fordern nun Strafstoß. Den bekommen sie aber nicht.

57. Minute: Najjar kommt über rechts, bringt denn Ball dann gut rein. Saglik kann sich in der Mitte dann allerdings nicht durchsetzen.

55. Minute: Auch auf der anderen Seite wird es unruhig. Die Mainzer haben an der Strafraumgrenze viel Platz, können das aber nicht nutzen, weil die Löwen letztlich den Überblick behalten.

+++ Nach einer Ecke ist es Mogge, der den Ball zum 1:0 mit dem Kopf über die Linie bringt.

+++ In der 52. Minute gehen die Löwen in Führung.

Toooooooooooooooor für die Löwen!!!

51. Minute: Saglik hat im Strafraum der Mainzer viel Platz, trifft allerdings den Ball nicht.

49. Minute: Demirbas zieht auf der anderen Seite im Strafraum der Löwen ab. Der Schuss wird geblockt. Vorher hatte Schiedsrichter Michels auf Vorteil entschieden, zeigt Evljuskin nun allerdings noch die Gelbe Karte für das Foul tief in der Hälfte der Löwen.

48. Minute: Saglik spielt den Ball links auf Pichinot, der schießt - aber an Hansen scheitert.

47. Minute. Ecke für Mainz. Mairose führt aus. Im Zentrum tritt Hanner Lopez am Ball vorbei.

Weiter geht's. Die zweite Halbzeit läuft.

+++ Die Mannschaften kommt zurück aufs Feld. Wir legen also auch im Radio wieder los.

+++ Wir machen kurz Pause - auch im Radio.

+++ Es gibt Applaus der Löwen-Fans. Den haben sich die Kasseler auch verdient. Mainz ist zwar besser ins Spiel gestartet, der KSV hatte dann aber die besseren Chancen.

Das war's in Halbzeit 1: Pause hier im Auestadion.

45.+1: Ecke für die Löwen. Meha bringt den Ball gut rein. Nennhuber steigt hoch zum Kopfball - der knapp drüber geht. Schade!

45. Minute: Foul an Saglik, der sonst frei durchgelesen wäre. Eine Karte gibt es aber auch für Hermann nicht. Aber vielleicht kann der KSV den Freistoß nutzen? Nein! Meha führt aus und bekommt den Ball nicht hoch genug in den Strafraum. Demirbas klärt mit dem Kopf.

44. Minute: Bravo Sanchez schlägt den Ball weit nach vorne, da ist kein Rankommen für Najjar.

+++ Wenn ein Ball heute im Aus landet, dauert es übrigens bisweilen etwas länger bis zum Einwurf: Balljungen gibt es wegen der Coronaeinschränkungen nicht.

42. Minute: Ripplinger zieht von der Strafraumgrenze ab. Der Schuss wird geblockt. Keine Gefahr also.

+++ Der Löwe steht jetzt aber wieder - und kann auch weiterspielen.

38. Minute: Pichinot bleibt nach einem Zweikampf mit Demirbas auf dem Rasen liegen, muss behandelt werden.

36. Minute: Nächste Möglichkeit für die Löwen: Pichinot ist es, der da von der Strafraumgrenze abzieht. Der geht knapp drüber. 

+++ Das war richtig klasse gemacht von Meha. Und verdient. Der KSV ist mittlerweile dichter an der Führung als die Gäste, haben mehr Ballbesitz und mehr Zug zum Tor.

35. Minute: Dicke Chance für die Löwen: Meha ist das, der ab abzieht. Schott-Schlussmann Hansen muss sich da lang machen, um den Ball übers Tor zu lenken.

34. Minute: Foul an Saglik. Raltschitsch war das - und hat Glück, dass er keine Karte sieht. 

32. Minute: Bravo Sanchez bringt den Ball in den Strafraum der Gäste, da kommt Saglik dann aber nicht ran.

30. Minute: Einwurf für die Löwen. Bravo Sanchez bringt den Ball weit rein, im Zentrum behalten dann aber die Mainzer den Überblick, sodass es nicht gefährlich wird in dieser Szene.

+++ 30 Minuten sind gespielt. Die Partie ist ausgeglichen, beide Teams sind absolut auf Augenhöhe, lassen sich hier nicht viel Raum.

28. Minute: Gefährliche Situation im Strafraum der Nordhessen. Mairose spielt auf Demirbas, der abzieht. Nennhuber klärt gegen den Mainzer.

26. Minute. Freistoß für die Löwen. Im Strafraum wird Gäste-Keeper Hansen dann von Saglik bedrängt, sodass Schiedsrichter Philipp Michels die Partie unterbricht.

25. Minute: Hermann schlägt den Ball weit in die Hälfte der Löwen, findet jedoch keinen Abnehmer.

23. Minute: Hanner Lopez bedient im Strafraum der Löwen Mairose, der schießt. Brill ist zur Stelle und klärt. Das zwar auf Kosten einer Ecke - die können die Gäste dann aber nicht für sich nutzen.

+++ Das war die erste echte Chance für die Kasseler, die mittlerweile strukturierter spielen.

21. Minute: Saglik spielt den Ball in den Strafraum, wo Pichinot wartet und es mit einem Seitfallzieher probiert. Weil der Löwe den Ball nicht richtig trifft, geht der dann deutlich übers Tor der Gäste.

19. Minute: Evljuskin stoppt Hanner Lopez auf der linken Seite.

17. Minute: Nun der Wechsel: Saglik kommt für Schmeer, der verletzt raus muss.

17. Minute: Ripplinger bringt den Ball von rechts rein. Der kommt allerdings viel zu hoch - und findet keinen Abnehmer.

16. Minute: Najjar zieht nach innen, versucht Mogge anzuspielen - die Mainzer haben aber aufgepasst.

16. Minute: Saglik macht sich fertig, wird gleich kommen.

+++ 15 Minuten sind gespielt. Torchancen gab es bisher nicht. 

13. Minute: Najjar passt an der Strafraumgrenze auf, wo Hannes Lopez lauert, sich dann aber nicht gegen den Löwen durchsetzen kann.

12. Minute: Bravo Sanchez spielt quer auf Brandner, der startet auf der linken Seite und schlägt den Ball weit. Zu weit. Da ist kein Rankommen für Mogge.

10. Minute: Mogge versucht sich an der Strafraumgrenze durchzusetzen, sieht sich aber gleich drei Mainzern gegenüber. Da ist also schnell Schluss mit den Angriffsbemühungen des Löwen.

+++ Nach 8 Minuten ist nicht wirklich viel passiert. Mainz ist bisher das bessere Team, die Abwehr der Löwen steht aber sicher.

7. Minute. Die Ecke führt Müller aus. Der kommt hoch rein. Da ist kein Rankommen für Müllers Mitspieler. Diesen Standard können die Gäste also nicht nutzen.

7. Minute: Ripplinger über links. Brill klärt - auf Kosten einer Ecke.

6. Minute: Meha startet an der Mittellinie, wird dann aber von Demirbas gefoult. Da hätte man fast Gelb geben können.

4. Minute: Mogge taucht auf der linken Seite auf, wird da dann aber gestoppt, bevor er den Ball reinbringen kann.

+++ Mainz setzt sich zunächst in der Hälfte der Löwen fest.

1. Minute: Mainz greift direkt an - Hanner Lopez scheitert aber an der Strafraumgrenze.

Los geht's. Das Spiel läuft.

+++ Etwa 2000 Fans dürften heute im Stadion sein. Die Atmosphäre passt also.

+++ Los geht's im Radio. Viel Spaß bei der Übertragung.

+++ Vor Spielbeginn gibt es noch eine Schweigeminute für den langjährigen KSV-Fan Günter Kratz. RIP.

+++ Mainz hat letzte Woche das Spiel in Stadtallendorf gedreht - und aus einem 0:2 ein 4:2 gemacht. Leicht wird das heute also nicht.

+++ Im Sturm startet aber wie angekündigt Basti Schmeer - der letzte Woche überzeugt hat.

+++ Mahir Saglik, der vergangene Woche in Stuttgart krank ausgefallen war, ist heute wieder dabei.

Die Aufstellung (Bild lässt sich oben rechts vergrößern)

+++ Heute ist auch endlich mal wieder die Osttribüne geöffnet.

+++ Die Mannschaften machen sich bereits warm - fürs erste Heimspiel der Kasseler in dieser Saison.

+++ Hallo und herzlich willkommen aus dem Kasseler Auestadion, wo die Löwen heute auf Schott Mainz treffen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.