Sieg als Lustmacher

KSV Hessen schlägt Havelse dank starker sieben Minuten 4:1 

Mit einem sehr ordentlichen Auftritt und drei Toren in sieben Minuten in der Schlussphase sicherte sich der KSV Hessen Kassel einen 4:1-Sieg im Testspiel gegen den Nord-Regionalligisten TSV Havelse.

Mit einem sehr ordentlichen Auftritt und drei Toren innerhalb von sieben Minuten in der Schlussphase sicherten sich die Fußballer des KSV Hessen Kassel einen 4:1 (1:0)-Sieg im Testspiel gegen den Nord-Regionalligisten TSV Havelse. Auf dem Glutofen G-Platz machte der Auftritt der Mannschaft von Trainer Tobias Damm bereits Lust auf den Saisonstart Anfang September.

Der Regionalligist aus dem Norden startete sehr energisch. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die mehr Schwung auf den Platz brachten, häufig einen Schritt schneller und spritziger schienen. Aber: In der Defensive waren die Löwen sehr aufmerksam, allen voran Kevin Nennhuber. Der lange Innenverteidiger gewann nicht nur seine Zweikämpfe, er spielte ebenso wie Nebenmann Sergej Evljuskin die Bälle auch geordnet nach vorn. Außer einem Flachschuss von Kevin Schumacher sprang so für den TSV nichts heraus.

Und das erste Tor, das machten dann die Gastgeber. In der 21. Minute schlug Mahir Saglik im Havelser Strafraum einen Haken. Und noch einen. Und noch einen. Am Ende versenkte er den Ball am linken Pfosten. Und dieses 1:0 veränderte das Spiel. Bis zur Pause hatten die Löwen nun alles im Griff, zeigten einige schöne Spielzüge.

Nach der Pause wechselt Tobi Damm Personal und System. Sebastian Schmeer, Marco Dawid und Lukas Iksal kamen in der Offensive für Alban Meha, Nils Pichinot und Jon Mogge. Aus einem 4 - 1 - 4 - 1 wurde ein 4 - 4 - 2. Im Tor löste Nicolas Gröteke zudem Maximilian Zunker ab. Es blieb ein intensives Spiel, aber auch eins ohne viele Strafraum-Szenen. Die beste Chance war dann zunächst auch ein Distanzschuss von Frederic Brill, der knapp am Pfosten vorbeiging (63.).

In der Schlussphase und mit weiteren Wechseln fielen die Tore aber doch noch. Havelse glich durch einen Kopfball von Jonas Sonnenberg (71.) aus. Doch die Löwen legten nach diesem Treffer noch einem richtig zu - und stellten mit einem Dreifachschlag die Weichen zum Sieg. Vor allem aber: Es waren richtig schöne Tore, die der KSV da herausspielte. Marco Dawid und Lukas Iksal sorgten über die Flügel für ein Tempo-Plus, Schmeer mit seiner Ballsicherheit für überraschende Momente. Zweimal Marcel Fischer (75. und 78.) und der aufgerückte Außenverteidiger Nael Najjar (82.) schlossen die Vorarbeiten sicher ab. Das konnte sich sehen lassen. Und sicherte einen verdienten Testspiel-Sieg.

Kassel: Zunker (46. Gröteke) - Najjar, Evljuskin, Nennhuber, Brandner (64. Allmeroth) - Brill - Pichinot (46. Dawid), Meha (46. Schmeer), Bravo Sanchez (64. Kahraman), Mogge (46. Iksal) - Saglik (64. Fischer)

Havelse: Quindt (46. Dlugaiczyk) - Bremer (46. Sonnenberg), Fölster (73. Neugebauer), Tasky, Schleef (73. Meier) - Schumacher (46. Engelking), Meien, Plume, Langfeld (61. Kummer) - Damer - Jaeschke (61. Elfert)

SR: Berger

Tore: 1:0 Saglik (21.), 1:1 Sonnenberg (71.), 2:1 Fischer (75.), 3:1 Fischer (78.), 4:1 Najjar (82.)

KSV Hessen Kassel - TSV Havelse 4:1 (Endstand)

1. Halbzeit

2. Halbzeit

Kassel

1

4

Havelse

0

1

Tore: 1:0 Saglik (21.), 1:1 Sonnenberg (71.), 2:1 Fischer (75.), 3:1 Fischer (78.), 4:1 Najjar (82.) 

Zuschauer: nicht zugelassen

Gelbe Karten: - / Damer

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir verabschieden uns jetzt. Vielen Dank fürs Lesen und euch noch einen schönen Samstag. Kühlt euch ab. Habt ihr euch verdient. +++ 

+++ Das war es also. Die Löwen können nach dieser Partie zufrieden sein. In der kommenden Woche stehen zwei weitere Tests an, einmal gegen Wolfsburg II und dann gegen Hildesheim. Beide Partien finden auswärts statt. Das nächste Heimspiel ist erst das Kreispokal-Halbfinale am Freitag, 21. August, ab 19 Uhr gegen den CSC 03. Dieses soll dann im Auestadion und mit Zuschauern stattfinden. So ist der Plan. +++ 

+++ Der KSV gewinnt dieses Testspiel also 4:1 gegen den TSV Havelse. Das war ziemlich überzeugend. +++  

90. Minute: Klasse Einsatz von Brill, der einen Freistoß rausholt. Der wird aber nicht mehr ausgeführt. Der Schiedsrichter pfeift sehr pünktlich ab. 

88. Minute: Hui, viel Unruhe nach diesem Freistoß im KSV-Strafraum. Letztlich wird der Ball aber geklärt. 

88. Minute: Freistoß noch mal für Havelse von außen nach einem Foul von Allmeroth. 

87. Minute: Iksal im Stile eines Ringers, unterbindet den Gegenangriff. Das ist hier keine Spaßveranstaltung. Es geht ja jetzt auch immer mehr um die Stammplätze. 

86. Minute: Jetzt Ecke für den KSV. 

85. Minute: Der KSV hat in nur sieben Minuten das Spiel komplett auf seine Seite gezogen. Das war eine tolle Phase.  

+++ Das war so nicht abzusehen. Aber die Löwen scheinen hintenraus mehr Kraft zu haben. Das Tempo über die Außen macht gerade den Unterschied. Iksal und Dawid machen das klasse. +++ 

82. Minute: Und da ist das 4:1. Dawid wieder mit Tempo über die rechte Seite, findet Schmeer. Der versucht es per Hacke, scheitert am Torwart. Najjar setzt nach und schiebt ein. 

82. Minute: TOOOOOR für den KSV! 

80. Minute: Und fast das 4:1. Schmeer ist auf der linken Seite durch, sucht wieder Fischer. Seine Hereingabe ist aber ein Stück zu weit vorn. 

78. Minute: Und gleich der nächste Treffer für die Löwen. Und was für einer! Schmeer macht den Ball fest, spielt dann auf Dawid. Und der legt mit der Sohle zurück auf Fischer. Der Stürmer schnürt den Doppelpack mit einem klasse Schlenzer in die lange Ecke. Ganz tolles Tor in der Gesamtheit. Ein kleines Kunstwerk. 

78. Minute: TOOOOOR für den KSV!

77. Minute: Auf einmal also wieder richtig Leben auf dem Platz. 

75. Minute: Und die direkte Antwort des KSV. Nach einem klasse Anspiel von Lukas Iksal trifft Marcel Fischer zur erneuten Führung des KSV. Schöner Treffer. 

75. Minute: TOOOOOR für den KSV!

73. Minute: Das hatte sich jetzt nicht unbedingt angedeutet. Aber das war in der ersten Hälfte ja auch schon so. 

71. Minute: Und die führt zum Ausgleich. Jonas Sonnenberg köpft die Ecke zum 1:1 ins Tor. Ein Standard bringt also den Treffer für die Gäste. 

70. Minute: Torraumszenen sind in letzter Zeit Mangelware. Jetzt eine Ecke für Havelse... 

67. Minute: Die Frage ist nun, ob die Gäste bei der Hitze noch einmal auf den Ausgleich drängen werden. Jetzt haben sie einen Freistoß rund 35 Meter vor dem KSV-Tor. 

65. Minute: Noch mal drei Wechsel beim KSV: Für Bravo Sanchez, Saglik und Brandner sind nun Testspieler Aram Kahraman, Marcel Fischer und Luis Allmeroth auf dem Feld.  

+++ Nun wieder Trinkpause. +++

63. Minute: Starker Lauf von Dawid, der gleich zwei Gegner mit seinem Tempo stehen lässt, den Ball dann zurücklegt auf Brill. Der zieht ab. Aber knapp am rechten Pfosten vorbei. 

61. Minute: Schmeer kommt nach einem Freistoß mit dem Kopf an den Ball, der geht aber knapp drüber. 

59. Minute: Die Gäste tauschen jetzt zweimal, in der Pause waren es ebenfalls zwei Wechsel bei Havelse. Beide Teams haben nun also viermal getauscht. 

56. Minute: Saglik verzettelt sich ein bisschen, hätte besser früher spielen sollen. Er kämpft aber um den Ball. Saglik sieht übrigens topfit aus. 

54. Minute: Die Löwen sind bissig in den Zweikämpfen. Es ist wieder ein ausgeglichenes Spiel. 

+++ Kleiner Nachtrag: Im Tor des KSV steht nun Nicolas Gröteke für Maximilian Zunker. +++ 

52. Minute: Starker Ballgewinn von Najjar, die Intensität stimmt. Das sieht heute schon deutlich besser aus als zuletzt in Göttingen. 

50. Minute: Zusammenprall zwischen Brill und einem Havelser. Freistoß für die Gäste.  

48. Minute: Gelbe Karte für Havelses Leon Damer, der einen Freistoß blockiert hat. 

+++ Das bedeutet auch, dass Tobi Damm die Grundordnung wohl etwas verändert. Es sieht jetzt nach einem 4-4-2 mit Schmeer und Saglik in der Spitze aus. +++ 

46. Minute: Der KSV hat dreimal gewechselt. Lukas Iksal ist für Jon Mogge im Spiel, Basti Schmeer für Nils Pichinot und Marco Dawid für Alban Meha. 

+++ So, gleich geht es weiter. +++

+++ Wir melden uns in wenigen Minuten wieder. +++ 

+++ Fazit zur Halbzeit: Havelse begann besser, drückte die Löwen hinten rein. Doch mit dem 1:0 kurz vor der Trinkpause wendete sich das Blatt. Anschließend hatte der KSV die Oberhand, dominierte die Partie. +++ 

+++ Jetzt ist Pause. Der KSV führt 1:0. +++

45. Minute: Zunker wieder aufmerksam, schnappt einem Havelser den Ball vor der Nase weg. Souveräner Auftritt. 

45. Minute: Bravo Sanchez noch mal auf Brandner, der legt quer per Kopf. Der Ball kommt aber nicht bei Pichinot an. 

44. Minute: Gleich ist Pause. Noch einmal Ecke für den KSV. Die bringt aber nichts ein. Von Havelse kommt aber kaum noch was. 

42. Minute: Saglik wieder vor dem Tor. Dieses Mal wird einer seiner Haken aber vom Verteidiger erahnt. 

40. Minute: Jetzt hält sich Brandner den Fuß. Hier zieht keiner zurück. 

39. Minute: Saglik liegt jetzt auf dem Rasen. Er hat eine Hand ins Gesicht bekommen. Für ihn wird es sicher gleich weitergehen. 

36. Minute: Die wird aber abgewehrt. 

36. Minute: Ecke für die Löwen...

34. Minute: Die Partie spielt sich jetzt größtenteils im Mittelfeld ab. Es ist aber sehr intensiv. 

32. Minute: Fast ein Eigentor durch Havelses Verteidiger Niklas Tasky, Torhüter Norman Quindt muss parieren. 

31. Minute: Der KSV hat das Spiel jetzt besser im Griff. Havelses Anfangsdruck ist etwas abgeflacht. 

30. Minute: Schöner Angriff jetzt, den Brill mit einem Solo einleitet, dann auf Mogge spielt, der legt quer auf Meha. Dessen Schuss wird geblockt. Das lässt sich aber gut anschauen. 

26. Minute: Der Ball rollt mittlerweile wieder. Havelse ist jetzt nicht mehr so drucksvoll. 

23. Minute: Trinkpause jetzt. Die ist auch nötig. Am Zaun haben sich übrigens vier oder fünf Zuschauer versammelt. Ansonsten halten sich aber alle an das Verbot gehalten. 

21. Minute: Kaum sage ich es, da kommen die Löwen vors Tor und treffen. Mahir Saglik mit einer klasse Einzelaktion, lässt zwei Verteidiger aussteigen und trifft in die lange Ecke. 1:0 für den KSV. Das hatte sich nicht angedeutet.  

21. Minute: TOOOOOR für den KSV!

20. Minute: Der KSV versucht es im Mittelfeld immer wieder spielerisch, kommt aber noch nicht nach ganz vorn. 

17. Minute: Immer wieder Havelse. Doch Nennhuber und Evljuskin im Zentrum machen ihren Job. 

15. Minute: Gefährlicher Abschluss von Kevin Schumacher, der knapp am Tor des KSV vorbeigeht. Die Niedersachsen haben aber die Oberhand. 

14. Minute: Havelse ist spritzig, kommt schnell über die Außen. Nennhuber klärt vor Yannik Jaeschke. 

13. Minute: Erste Annäherung jetzt der Löwen. Schnell gespielt über Meha und Najjar, dessen Flanke wird aber geblockt. 

12. Minute: Der geht aber übers Tor. Kevin Nennhubers Kommentar: "Können wir schießen lassen." 

12. Minute: Der KSV ist bislang noch nicht nach vorn gekommen. Havelse jetzt mit einem Freistoß aus 18 Metern... 

10. Minute: Es geht hier gut zur Sache. Brill mit einem Foul im Mittelfeld. Meha kommt derweil zurück. 

8. Minute: Dawid läuft sich warm, Meha will es wohl noch mal versuchen. 

+++ Meha hält sich den linken Oberschenkel. Das sieht nicht gut aus. Er humpelt vom Feld. Marco Dawid wird wohl kommen. Für Meha geht es wohl nicht weiter. +++

6. Minute: Kleine Unterbrechung, Alban Meha wird auf dem Platz behandelt. Die Spieler holen sich gleich was zu trinken. 

+++ Beim KSV fehlen heute Alexander Mißbach und Ingmar Merle wegen einer Fußprellung. Zudem ist Brian Schwechel wegen muskulärer Probleme nicht dabei. Zudem fehlen Serkan Durna und Niklas Hartmann, die noch im Aufbautraining sind. Die, die heute von Beginn auf dem Platz stehen, könnten aber auch in gut vier Wochen, wenn es gegen die Reserve des VfB Stuttgart im ersten Spiel der Regionalliga geht, auf dem Feld stehen. +++  

3. Minute: Das erste Mal muss Maximilian Zunker aus dem Tor. Er ist aber vor dem Stürmer am Ball. 

2. Minute: Auf dem Feld ist kein bisschen Schatten. Auch deswegen hat Tobi Damm angekündigt, noch einmal viel wechseln zu wollen. 

1. Minute: Es geht los. 

+++ Gleich geht es los. Es ist heiß, wie wahrscheinlich jeder mitbekommt. Der KSV in Schwarz, Havelse in Rot. +++ 

+++ Trainer Tobias Damm hat sich heute für folgende Aufstellung entschieden: Zunker - Najjar, Evljuskin, Nennhuber, Brandner - Brill - Pichinot, Bravo Sanchez, Meha, Mogge - Saglik +++

+++ Für den KSV ist es das erste Heimspiel in der Vorbereitung. Und Havelse wird ein Gegner, der ein guter Test für die kommende Saison in der vierten Liga ist. Auf diesem Niveau werden auch die Gegner in der Südwest-Staffel sein. +++

+++ Die Partie gegen das Team aus der Regionalliga Nord findet heute auf dem G-Platz statt - und ohne Zuschauer. Bei uns werdet ihr aber auf dem Laufenden gehalten. +++

+++ Herzlich willkommen zum Testspiel des KSV Hessen Kassel gegen den TSV Havelse. +++

 

Den ausführlichen Spielbericht finden Sie nach der Partie an dieser Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.