Auslosung am Sonntag

Stolpernde Konkurrenz: KSV gelassen zur Auslosung nach Leipzig

Fast schon am Ziel: KSV-Trainer Uwe Wolf.

Kassel. Beim KSV Hessen Kassel ist es derzeit ja so: Er siegt oder spielt zumindest Unentschieden. Und dann kann er sich entspannt zurücklehnen und zusehen, wie die Konkurrenz in der Fußball-Regionalliga Südwest stolpert und stolpert und stolpert.

So kommt es, dass die Löwen bereits am Wochenende endgültig die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur Dritten Liga perfekt machen können – und das quasi auf dem Sofa sitzend.

Denn es geht ja mit dem Gestolper der Verfolger immer so weiter. Am Freitag war Trier an der Reihe. Die Eintracht verlor in Ulm 1:2, hat nun bei drei noch auszutragenden Spielen zehn Zähler Rückstand – unaufholbar. Gleiches gilt für den neuen Rangdritten Waldhof Mannheim, der es nach dem 2:0 gegen Worms auf 55 Punkte bringt. Die Mannheim haben aber bereits 34 Spiele ausgetragen. Bleiben als einzige Kandidaten mit theoretischer Chance Kaiserslautern II (54 Punkte) und Hoffenheim (51 bei bisher 32 Spielen). Sollten beide am Samstag nicht gewinnen, dann wäre der KSV bereits durch.

Egal wie, spätestens bei ihrem nächsten Auftritt am kommenden Dienstag beim FSV Frankfurt II (Anstoß, 19 Uhr) können die Löwen endgültig alles klar machen. Schon ein Unentschieden reicht  in jedem Fall. Dann ginge es im Duell mit Elversberg, das am Freitag mit dem 4:2 gegen den FC Homburg ebenfalls einen Riesenschritt Richtung Aufstiegsspiele machte, nur noch um Platz eins.

Trainer Uwe Wolf kann also äußerst gelassen am Sonntag nach Leipzig aufbrechen, wo er zusammen mit Vorstandsmitglied Jens Rose an der Auslosung der drei Playoff-Partien teilnimmt. Diese findet in der Pause des Regionalliga-Spiels RB Leipzig gegen Zwickau, also gegen 14.15 Uhr (Livestream www.mdr.de) statt.  (frz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.