KSV gewinnt in Eschborn im Elfmeterschießen

Eschborn/Kassel. Zittern bis zum Schluss: Der KSV Hessen Kassel hat am Samstagnachmittag im Krombacher Hessenpokal mit 7:5 (0:1;2:2) nach Elfmeterschießen gegen den Hessenligisten 1. FC Eschborn gewonnen.

Can Özer (41.) brachte die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Kopfballtreffer von Patrick Wolf (59.) und dem Tor von Enrico Gaede (70.), sah es nach einem Sieg für die Kasseler aus. Doch als Prince Schülke in der 80. Minute noch ausglich, musste das Spiel in die Verlängerung. Nach torlosen 30 Minuten sicherten sich die Löwen dann den Sieg im Elfmeterschießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.