1. Startseite
  2. Sport
  3. KSV Hessen Kassel

Hagemann und Ex-Profi Eilers trainieren beim KSV Hessen mit

Erstellt:

Von: Maximilian Bülau

Kommentare

Silas Hagemann (links) und Justin Eilers.
Sie trainieren erst mal bis Samstag beim KSV Hessen mit: Silas Hagemann (links) und Ex-Profi Justin Eilers. © Dieter Schachtschneider

Beim Auftakt am Samstag waren keine überraschenden Gesichter dabei. Gestern standen dann erstmals zwei Neue mit auf dem Trainingsplatz des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel.

Kassel – Bis Samstag werden sie zunächst die Einheiten mit den Löwen absolvieren.

Der eine ist Silas Hagemann. Der 19 Jahre alte Offensivmann stammt aus Homberg im Schwalm-Eder-Kreis, ist also Nordhesse, passt somit ins Anforderungsprofil der Löwen: bestenfalls jung und regional. In der Jugend spielte Hagemann für den KSV Baunatal, wechselte 2018 ins Nachwuchsleistungszentrum von Carl Zeiss Jena. Im vergangenen Jahr absolvierte er vier Partien in der Regionalliga Nordost für Jena, zudem 23 in der Oberliga für die zweite Mannschaft (sechs Tore, eine Vorlage). Hagemann kann im Angriff und im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden und wäre bei einer möglichen Verpflichtung wohl als Ersatz für Moritz Flotho gedacht, der zur Reserve des Bundesligisten Schalke 04 gewechselt ist.

Der zweite – und diesen Namen kennt dann der eine oder andere Fußballbegeisterte schon eher – ist Justin Eilers. Der 34 Jahre alte Angreifer stammt aus Braunschweig, spielte zuletzt für Halle in der 3. Liga (elf Partien, kein Tor). Seine beste Zeit hatte Eilers ab 2014 in Dresden. Für Dynamo erzielte er in der Spielzeit 2014/15 19 Treffer, ein Jahr später 23, hatte so großen Anteil am Aufstieg in die 2. Bundesliga. Werder Bremen verpflichtete den 1,84 Meter großen Offensivspieler, er kam im Norden wegen einer Verletzung nur für die zweite Mannschaft zum Einsatz. Über Apollon Smyrnis (Griechenland), Lotte und und Verl ging es nach Halle. Eilers würde die Lücke im Sturmzentrum schließen.

Ein dritter Testspieler sollte gestern eigentlich noch bei den Löwen dabei sein, auch heute ab 19 Uhr beim VfB Schrecksbach im zweiten Testspiel der Vorbereitung zum Einsatz kommen. Doch dieser sagte gestern kurzfristig ab, wird erst am Donnerstag dazustoßen. Bei der Partie bei der SG Wildeck am Samstag ab 19 Uhr am letzten Testzeit-Tag soll er mitwirken. Um welchen Spieler es sich dabei handelt, wollten die Verantwortlichen nicht verraten. Es soll aber einer für die linke Seite sein. (Maximilian Bülau)

Auch interessant

Kommentare