HNA-Interview

Hannover-Trainer Frontzeck über Spiel gegen KSV: "Wissen, was uns erwartet"

+
Hat bei Hannover 96 das Sagen: Trainer Michael Frontzeck.

Kassel/Hannover. Als Michael Frontzeck und sein aus Baunatal stammender Co-Trainer Jan-Moritz Lichte Hannover 96 fünf Spieltage vor Saisonende übernahmen, befand sich der Fußball-Bundesligist im freien Fall.

Das neue Trainergespann stabilisierte die Niedersachsen, der Klassenerhalt gelang. Am Sonntag nun spielt Hannover 96 in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals beim Regionalligisten KSV Hessen Kassel (18.30 Uhr). Im Interview spricht Frontzeck über die Löwen und sein neues Team.

Herr Frontzeck, hat Ihnen Jan-Moritz Lichte schon erzählt, wie der Nordhesse an sich tickt? 

Michael Frontzeck: Nein, das hat er nicht. Wir haben bei der Vorbereitung auf dieses Spiel unser Augenmerk schon auf andere Dinge gelegt.

Was also hat er Ihnen über den KSV Hessen alles erzählt? 

Frontzeck: Dass er früher immer mit dem KSV Baunatal zweimal in der Saison gegen den KSV Hessen Kassel gewinnen wollte. Zu einer professionellen Vorbereitung gehört aber für uns, dass wir uns vorher so ausführlich wie immer mit dem Gegner beschäftigt und auch Spiele der Mannschaft gesehen haben.

Zu welchem Ergebnis sind Sie gekommen: Wie gefährlich sind die Kasseler Löwen für einen Bundesligisten wie Hannover 96? 

Frontzeck: Der Wettbewerb hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass Viertligisten und Drittligisten, die schon Ligaspiele absolviert haben, in der ersten Pokalrunde Bundesligisten durchaus Probleme bereiten können. Wir wissen, was uns am Sonntag erwartet: eine hoch motivierte Mannschaft eines Traditionsvereins in einem ausverkauften Stadion. Es liegt an uns, wie gefährlich sie am Sonntagabend werden kann.

Inwieweit kann eine Partie gegen einen Viertligisten eine Standortbestimmung für einen Bundesligisten sein?

Frontzeck: Es geht in einem Pokalspiel weniger um eine Standortbestimmung, als vielmehr nur um Weiterkommen oder Ausscheiden. Wir sind als Bundesligist der klare Favorit, jeder erwartet von uns einen Sieg in Kassel. Dieser Rolle wollen wir gerecht werden – und mit einer überzeugenden Leistung in die nächste Runde einziehen. Wir gehen die Aufgabe ganz konzentriert an.

Das ausführliche Interview mit Michael Frontzeck lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA am Donnerstag.

Hinweis:

Vom KSV-Spiel gegen Hannover am Sonntag berichten wir ab 18.30 Uhr in einem Liveticker. Alles rund ums Spiel lesen Sie außerdem bei Kassel-Live.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.