KSV Hessen bezwingt im letzten Test Fulda

KSV Hessen bezwingt im letzten Test Fulda

Schwer zu stoppen: KSV-Torjäger Benjamin Girth (Mitte) wird hier von Nikola Milankovic (links) und Christopher Krause verfolgt. Foto: Hedler

Kassel. Auch im kurzfristig noch an den Vorbereitungsplan angehängten Test hat der KSV Hessen Kassel einen Sieg eingefahren, der allerdings im zweiten Durchgang in Gefahr geriet.

Auf dem Kunstrasen am Auestadion wurde Verbandsliga-Spitzenreiter Borussia Fulda 5:3 (4:0) bezwungen.

Zu Beginn war es ein einseitiges Spiel. Trainer Matthias Mink hatte wie angekündigt zahlreiche Akteure aufgeboten, die am Wochenende gegen Burghausen gar nicht oder wenig gespielt hatten. Tobias Damm erzielte zwei Kopfballtore (16. und 45.). Auch Benjamin Girth (22. und 42.) war zweimal erfolgreich. Besonders sehenswert war sein zweiter Treffer, den Yeon Woong Jung mit einem feinen Sololauf vorbereitete.

Mit einem klaren Sieg wurde es aber nichts. Trägler (55.), Schersadeh (77.) und Jerkovic (80.) brachten Fulda gegen den nun nachlässigen KSV heran. Tino Schulze machte mit einem Freistoß (89.) dann aber den Sieg klar.KSV Hessen: Schlöffel - Giese, Perrey, Schmik - Schulze, Jung, Lemke (55. Gaede), Brandner (43. Najjer) - Bektashi (55. Schmeer), Girth (55. Feigenspan), Damm (55. Dawid)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.