Bald auch mit Maskottchen

Eisenbach Tresore bleibt Trikotsponsor des KSV Hessen Kassel

+
Jetzt noch einmal offiziell: (von links) KSV-Vermarkter Michael Krannich, Vorstandsmitglied Jens Rose, Matthias Eisenbach, Geschäftsführer von Eisenbach Tresore, Steven Rakk, Karsten Gottschall, Leitung Vertrieb und Marketing bei Eisenbach Tresore, und Sebastian Schmeer präsentieren die Trikots mit Sponsor für die kommende Saison.

Kassel. Eisenbach Tresore bleibt auch in der kommenden Saison Trikotsponsor des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel. Außerdem wird es kommende Saison ein Maskottchen geben.

Am Montag wurde der Dress für die anstehende Spielzeit präsentiert. Zudem wird es in der Vorbereitung diese Woche ernst. Fragen und Antworten rund um den Verein:

Was bringt der Deal mit Eisenbach Tresore dem KSV? 

Zahlen wurden nicht genannt. Das sei so im Vertrag festgeschrieben, sagte Karsten Gottschall, Leitung Vertrieb und Marketing bei Eisenbach Tresore. Gottschall erklärte aber auch, dass das Unternehmen lieber ins zweite Glied zurückgegangen wäre, um den Platz auf der Brust für einen anderen Sponsor freizugeben. Ein weiteres Angebot habe es aber ganz einfach nicht gegeben.

Für das Engagement bei den Löwen verzichtet Eisenbach auf Sponsoring bei den Drittligisten SC Paderborn und VfL Osnabrück sowie beim Zweitligisten SV Sandhausen, sagte Gottschall. Das würde das Budget überschreiten. Allerdings sei es ein dem Markt üblicher Betrag, der gezahlt werde.

Was ist neu am Trikot der Löwen? 

Natürlich ist das Heimtrikot immer noch rot - die Ärmel setzen sich in einem dunkleren Ton ein bisschen ab. Das Auswärtsshirt ist schwarz, die Ausweichvariante weiß. Eisenbach Tresore steht nun nicht mehr in einem schwarzen Kasten auf der Mitte des Trikots. Zudem ist hinten am Kragen der Schriftzug „Löwen geben niemals auf!“ eingestickt.

Gab es abseits vom Trikot noch Neuigkeiten? 

Die gab es. Und es sind erfreuliche. Denn der KSV wird in der kommenden Spielzeit von einem Maskottchen unterstützt werden. Einen Entwurf gibt es schon - selbstverständlich wird es ein Löwe werden. Die Idee stammt ebenfalls von Eisenbach, die auch schon den Herkules bei den Kassel Huskies installierten. Über den Namen sollen Fans in einem Voting zeitnah abstimmen dürfen.

Was stellen die Anhänger derzeit auf die Beine? 

Am Donnerstag gibt es im Löwenheim ab 18.30 Uhr ein öffentliches Treffen der Abteilung Herzblut. Es soll darum gehen, die Energie aller Anhänger, die dem Klub helfen wollen, zu bündeln, zu koordinieren und eine Schnittstelle zum Verein zu schaffen.

Was machen die Fußballer in dieser Woche? 

Am Montag wurde wieder trainiert. Heute steht ein Testspiel in Lehnerz an (18.30 Uhr), morgen geht es ins Trainingslager nach Willingen. Dann gibt es noch zwei weitere Tests: gegen Verl am Donnerstag (18 Uhr), und Wiedenbrück am Samstag (14 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.