Spiel endet 0:0

KSV gegen Kaiserslautern: Wieder kein Sieg für die Löwen

Kassel. Es bleibt dabei: Der KSV Hessen kann momentan einfach keine Tore schießen. Auch im sechsten Spiel in Folge kam der Fußball-Regionalligist zu keinem Sieg.

Bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern nahm das Team von Trainer Matthias Mink aber immerhin einen Punkt mit und bleibt damit auswärts weiter ungeschlagen. Am Ende stand es im Fritz-Walter-Stadion vor offiziell 217 Zuschauern 0:0.

Aktualisiert um 18.40 Uhr

Die Löwen mussten auf dem Betzenberg ohne Innenverteidiger Tim Welker auskommen, der sich eine Entzündung an der Patellasehne zugezogen hatte. Für ihn kehrte Steffen Friedrich nach seinem Kurzeinsatz gegen Walldorf nun in die Startelf zurück. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Benjamin Girth die beste Chancefür die Löwen. Der Stürmer kam nach einer guten halben Stunde gerade noch mit der Fußspitze an den Ball, doch sein Schuss verfehlte das Tor ganz knapp. Kurz vor der Pause musste dann der KSV einmal durchatmen. Nach einem kurz ausgeführten Eckball des Ex-Löwen Mario Pokar, landete die scharfe Flanke von Maximilian Zimmer am Pfosten. Torwart Kevin Rauhut war zuvor noch mit den Fingerspitzen am Ball.

In der zweiten Halbzeit übernahmen dann die Gäste mehr und mehr das Kommando. Vor allem der starke Hasan Pepic brachte Kaiserslautern ein ums andere Mal in Bedrängnis. Mit einem Fernschuss und einem flach geschossenen Freistoß aus 25 Metern fand er jedoch in FCK-Keeper Raphael Sallinger seinen Meister. Auch der eingewechselte Sebastian Schmeer, der von Mike Feigenspan wunderbar freigespielt wurde, fand eine Viertelstunde vor dem Ende mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze nicht den Weg ins Tor. Somit blieb es beim 0:0 der Löwen in der Pfalz.

KSV: Rauhut – Schmik, Friedrich, Perrey, Lorenzoni – Pepic (86. Evljuskin), Brill, Becker – Feigenspan, Girth (68. Schmeer), Damm (68. Comvalius)

Regionalliga: KSV Hessen Kassel gegen Kaiserslautern II

Rubriklistenbild: © Hedler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.