Verbindlichkeiten von knapp zwei Millionen Euro

KSV Hessen Kassel hat massive finanzielle Probleme

Kassel. Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel hat massive finanzielle Schwierigkeiten. Zumindest das wurde während der Mitgliederversammlung am Montagabend deutlich.

150 Löwen nahmen daran teil. Fest steht: Der Verein hat derzeit Verbindlichkeiten von knapp zwei Millionen Euro. Der nicht gedeckte Fehlbetrag liegt bei knapp einer Million Euro, die kurzfristigen Verbindlichkeiten betragen annähernd eine halbe Million Euro. Und: Im vergangenen Kalenderjahr verbuchte der Klub ein Minus von knapp 200 000 Euro. Finanzvorstand Dirk Lassen beantwortete die Frage nach der Gefahr einer Insolvenz aber klar und deutlich: „Die ist nicht gegeben.“

Trotzdem gingen die meisten Mitglieder eher mit einem mulmigen Gefühl nach Hause – und mit der Gewissheit, dass der KSV vor allem eines muss: sparen! Der Etat für die kommende Saison wurde um 600 000 Euro auf 1,5 Millionen Euro reduziert, der Aufstieg des Regionalligateams ist längst kein Thema mehr.

Warum aber ist die Lage im vergangenen Jahr noch einmal prekärer geworden – trotz der Einnahmen aus dem Pokalspiel gegen den Bundesligisten Hannover 96, trotz des Freundschaftsspiels gegen den Hamburger SV? Die Verantwortlichen schoben das auf fehlende Sponsoreneinnahmen in Höhe von 300 000 Euro. In der Tat ist allein die Anzahl der Unterstützer von 102 auf 62 in den letzten fünf Jahren gesunken.

Die Situation hat zur Folge, dass mit dem Geld, das zu Beginn der neuen Saison im Juli durch Sponsoren in die Kasse kommt, erst einmal aktuelle Löcher gestopft werden. Zu denen, die auch noch auf Geld warten, gehört der scheidende Vermarkter Michael Pfeffer. Dass es sich dabei um 50 000 Euro handelt, die aktuell als Gerücht kursieren, verneint Finanzvorstand Lassen allerdings. Um einen fünfstelligen Betrag geht es aber allemal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.