Jens Rose zurück, Christian Geselle mit an Bord

Der neue Aufsichtsrat des KSV Hessen Kassel steht fest

+
Jens Rose (links) mit Christian Geselle

Der neue Aufsichtsrat des KSV Hessen Kassel steht fest. Gewählt wurde er am Dienstag während der Mitgliederversammlung des KSV im Kasseler Rathaus. Berufen wurde auch das erste Vorstandsmitglied.

Der künftige Oberbürgermeister Kassels sitzt im Aufsichtsrat des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel. Christian Geselle wurde auf der Mitgliederversammlung im Bürgersaal des Kasseler Rathauses vom kurz zuvor gewählten Aufsichtsrat um Ex-KSV-Spieler Enrico Gaede, Stefan Hildebrandt, Jens Lüdecke und Holger Günther berufen.

Als Zweiter wurde Anwalt und Insolvenzverwalter Fritz Westhelle ausgewählt. Zudem beriefen sie Jens Rose in den Vorstand. Damit steht das neue Gerüst des Vereins. Die weiteren Vorstandsmitglieder werden zeitnah ausgewählt.

Dem vorausgegangen waren allerdings drei Stunden, in denen teilweise hitzig diskutiert wurde. Vor allem der Bericht des Vorstands, vorgetragen von Dirk Lassen, sorgte für Gesprächsstoff.

Hauptversammlung des KSV

Lassen sagte, die Einnahmen seien um 950.000 auf 1,6 Millionen Euro gesunken. Die Ausgaben seien von 2,7 Millionen auf 2,1 Millionen Euro gesenkt worden. Für das Geschäftsjahr 2016 verzeichne der Klub einen Verlust von 541.000 Euro. Der Schuldenstand belaufe sich mittlerweile auf 2,2 Millionen Euro. Das alles verkündete Lassen ohne jegliche Grafik. Das sorgte für Kritik. Im Verlauf der Versammlung trug er deshalb die einzelnen Punkte der Einnahmen, Ausgaben und Schuldposten mündlich vor.

Lassen kündigte zudem an, dass er sowie Vorstandsmitglied Wolfgang Linnenbrink in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen würden. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Matthias Hartmann gab am Ende seines Berichts seinen Rücktritt bekannt.

Nach Änderung der Tagesordnung wurde die Entlastung des alten Vorstands um Lassen, Linnenbrink, Daniel Bettermann und Alexandra Berge vertagt. Geselle hatte den 233 stimmberechtigten Mitgliedern, die gekommen waren, zuvor dazu geraten. Es sei sinnvoll, abzuwarten, bis die vorläufige Insolvenzverwalterin Jutta Rüdlin einen Überblick über die Finanzen habe.

Der Ticker der Versammlung zum Nachlesen

Live Blog Mitgliederversammlung des KSV Hessen Kassel
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.