Gegen Mannheim, Saarbrücken, Stuttgart, Offenbach

Rahmenspielplan steht fest: Schwerer Saisonstart für KSV Hessen

Tobias Cramer

Kassel. Erst kommt Mannheim, dann geht's nach Saarbrücken, anschließend reist die Reserve vom VfB Stuttgart nach Kassel, am vierten Spieltag kommt es zum Derby in Offenbach.

So sieht der Saisonstart des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel dem Rahmenspielplan für die ersten 23 Spieltage entsprechend aus, den die Regionalliga Südwest am Dienstag veröffentlicht hat.

„Das ist mir so am liebsten, da weiß man direkt, wo man steht“, sagt KSV-Trainer Tobias Cramer. „Das sind alles keine Wundertüten. Diese Teams kennen wir aus dem vergangenen Jahr. Ich wollte nur nicht direkt gegen einen Aufsteiger spielen.“ Gegen einen Neuling geht es dann erstmals am 5. Spieltag mit dem TSV Schott Mainz. „Bis dahin können wir uns die Mannschaft anschauen“, sagt Cramer.

Die genauen Tage sollen schließlich bei der Managertagung am 11. Juli festgelegt und bis zum 17. Juli bekannt gegeben werden. Klar ist bislang nur, dass das Eröffnungsspiel am 28. Juli ab 19.30 Uhr der SSV Ulm und Saarbrücken bestreiten. Freitagspartien werden um 19 Uhr angepfiffen, samstags und sonntags geht es um 14 Uhr los - ebenso wie an Feiertagen. Unter der Woche ist 19 Uhr Anstoßzeit. Das erste Mal spielfrei haben die Löwen am 9. Spieltag.

Sollte es zu einer Kooperation der Liga mit der chinesischen U20-Nationalmannschaft kommen, wäre das der erste Spieltermin für den KSV Hessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.