Nach dem 0:4

KSV hat in Trier Hemmungen vor dem Tor

Torwart des KSV Hessen: Kevin Rauhut. Foto: Hedler

Kassel. Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel rutscht nach dem 0:4 in Trier in der Tabelle weiter ab.

Kevin Rauhut ist nun schon knapp zwei Jahre Torhüter des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel - aber 0:4 wie am Freitag bei Eintracht Trier hat er noch nie verloren. Am gestrigen Sonntag hatte er das Spiel dann auch noch nicht gänzlich verarbeitet. Das passiert wohl erst heute, wenn er beim Training wieder auf seine Kollegen und den Trainer trifft und noch einmal darüber spricht, was bei Eintracht Trier passiert ist.

Dabei wird wohl herauskommen, dass die Löwen nicht untergegangen sind, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Sie hatten nach dem 0:2 zur Halbzeit in der 59. Minute die Chance, mit einem Foulelfmeter zu verkürzen. Sylvano Comvalius scheiterte allerdings. In der Schlussphase kassierten sie schließlich das 0:3 und 0:4. „Ich habe vier Schüsse auf das Tor bekommen, und es gab vier Tore. Das habe ich noch nicht erlebt“, sagt Rauhut.

Es ist also blöd gelaufen irgendwie. Einerseits. Andererseits hat es dem KSV einmal mehr an einer gewissen Abschlussqualität gemangelt. „Wir hatten einige gute Aktionen bis zum Strafraum“, sagt Rauhut. Aber dann fehlte es an Mut und Zielstrebigkeit. Rauhut spricht von Hemmungen. So bleibt: In den vergangenen sechs Begegnungen gelang den Löwen neben drei Treffern nach einem Foulelfmeter nur ein einziges Tor aus dem Spiel heraus. „Das kann nicht unser Anspruch sein“, sagt Rauhut. „Zumal wir Torhüter im Training die Bälle um die Ohren bekommen.“

Insofern ist der KSV an einem alten Problem gescheitert. In der Tabelle ist er auf Platz acht abgerutscht. Es droht das Austrudeln einer Saison, die gut begann, dann aber sich mittelmäßig fortsetzte. Rauhut will dem Trend entgegenwirken: „Wir haben noch Ziele.“ Dabei handelt es sich um einen guten einstelligen Tabellenplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.