Löwen drehten die Partie

Testspiel: KSV Hessen siegt 3:2 in Düsseldorf

Düsseldorf/Kassel. Erfolgreicher Testspiel-Auftakt für den KSV Hessen Kassel: Der Fußball-Regionalligist gewann bei der U 23 des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf 3:2 (0:1).

Die Löwen drehten die Partie dabei nach zweifachem Rückstand. Trainer Matthias Mink war dann vor allem auch mit der Einstellung zufrieden: „Wille und Leidenschaft sind nun mal maßgeblich. Beides habe ich vor allem nach der Pause gesehen.“

Bei der spielerischen Qualität im Auftritt seines Teams habe man dagegen einige Abstriche machen müssen. „Das“, so Mink, „konnte nach der kraftraubenden Trainingswoche aber auch nicht überraschen.“ Der Coach hatte beim Regionalligisten aus der Westgruppe pro Halbzeit zwei komplett unterschiedliche Teams aufgeboten.

Enrico Gaede

Die Gastgeber gingen kurz vor der Pause durch La Monica in Führung. Nach dem Wechsel aber kämpften sich die Löwen ins Spiel. Squipon Bektashi erzielte zweimal den Ausgleich (50. und 76.) – die Fortuna hatte in der 52. Minute durch Rybacki das 2:1 erzielt. Kurz nach dem 2:2 gelang Enrico Gaede aber nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte der Siegtreffer. (frz)

KSV: Schlöffel - Schmik, Giese, Müller, Brandner - Merle, Evljuskin, Becker, Dawid - Feigenspan, Schmeer ab 46: Rauhut - Najjer, Perrey, Friedrich, Schulze - Jung, Lemke, Gaede, Damm - Girth, Bektashi.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.