1. Startseite
  2. Sport
  3. KSV Hessen Kassel

Hessenpokal-Finale: Wo treffen KSV Hessen und Steinbach aufeinander?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Maximilian Bülau

Kommentare

Eckfahne
© Hedler

Kassel. Klar, so ein bisschen hatten sicher alle Kasseler gehofft, dass Drittligist Wehen Wiesbaden das Finale des Fußball-Hessenpokals erreicht. Der DFB-Pokal wäre ganz nah gewesen.

Dafür hätten die Südhessen nur noch unter die ersten Vier in der Liga kommen müssen. Derzeit sind sie Dritter mit neun Punkten Vorsprung auf Rang fünf.

Doch es kam anders. Wiesbaden verlor das zweite Halbfinale gegen den TSV Steinbach 0:2 (0:2). Und nun kommt es im Endspiel zum Aufeinandertreffen der beiden Regionalligisten.

Wo dieses Finale am 21. Mai stattfinden wird, ist derzeit noch unklar. KSV-Trainer Tobias Cramer, der sich die Partie zwischen Steinbach und Wehen am Dienstagabend live im Stadion anschaute, sagte aber direkt nach Spielschluss, dass er auf einen neutralen Ort in der Nähe der beiden Finalteilnehmer hoffe. Also irgendwo zwischen Nord- und Mittelhessen.

Matthias Gast, Pressesprecher des Hessischen Fußball-Verbands, gab diesen Hoffnungen nun neue Nahrung. „Der Spielort steht noch nicht fest. Das wird in den kommenden Tagen entschieden“, sagt Gast. Wahrscheinlich werde es aber eher in Richtung Nord- und Mittelhessen gehen. „Wir werden das Finale sicher nicht im tiefsten Süden ansetzen. Wir wollen ja auch, dass beide Teams eine nicht so weite Anreise haben und viele Fans mitkommen.“

Auch die Anstoßzeit für das Endspiel ist noch nicht festgelegt. Weil alle Finals der Landespokale in der ARD gezeigt werden, hänge diese vom TV-Sender ab. Dadurch ergebe sich aber eine weitere Voraussetzung für das Endspiel: Es muss in einem Stadion stattfinden, das TV-tauglich ist. In den Regionalliga-Stadien sei das der Fall, sagt Gast. 

Auch interessant

Kommentare