Retterkonzert wirft Schatten voraus

Hilfe für die Löwen: Auf der Bühne, auf der Bande

+
Eine Bande für die Löwen: Klaus-Dieter Klimm ist Initiator der Aktion, mit der Fans den KSV Hessen unterstützen wollen.

Kassel. Sie stehen auf der Bühne, sie wollen auf die Bande, sie kommen in die Halle: Die Retteraktionen für den Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel, dessen Insolvenzverfahren in der vergangenen Woche eröffnet worden ist, laufen ungebremst weiter.

Schatten voraus wirft natürlich vor allem das Benefizkonzert im Kasseler Kongress-Palais am 29. September. Als Hauptacts werden dabei Laith Al-Deen und Glasperlenspiel auf der Bühne stehen, aber auch zahlreiche Bands aus der Region sind dabei: Dark Vatter, Ben Black, Rocktail, die Lost Lyrics und Jon Aron. Tickets für die Veranstaltung kosten zwischen 37 und 44 Euro.

Auf einem richtig guten Weg ist auch die Idee der Löwenfans, selbst als Bandensponsor aufzutreten. Jeder Fan kann mit seinem Namenszug auf der angemieteten Bande stehen. Das scheint anzukommen. Auf dem Treuhandkonto, das für die Aktion eingerichtet wurde, sind bereits 4100 Euro eingegangen. Ziel ist es, bis zur Winterpause 8000 Euro zusammenzubekommen. Spenden ab 19,13 Euro sind möglich, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Auch die Marktbeschicker der Markthalle Kassel bekunden ihre Solidarität mit den Löwen - und laden am Freitag den 15. und Samstag den 16. September zu einem Wochenende für die Löwen ein. Das Motto könnte dann lauten: Einkaufen für den KSV, denn von den Umsätzen an diesen beiden Tagen wird ein Teil für die Jugendarbeit des Klubs gespendet.

Andreas Mannsbarth, Geschäftsführer der Markthalle Kassel, sagt: „Den Weg, junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft zu führen, halten wir für den richtigen Weg, den wir gerne mit unserer Spende unterstützen wollen.“ Am Samstag gibt es zwischen 10 und 18 Uhr ein Rahmenprogramm mit Torwandschießen, Hüpfburg und Musik der Kasseler Formation „Absolut Unplugged“. Ab 11 Uhr gibt es zusätzlich eine Autogrammstunde mit einigen aktuellen Akteuren der Löwen.

Hintergrund: Familientag im Auestadion

Beim Heimspiel am 3. Oktober gegen den SC Freiburg II öffnet der Verein die Osttribüne und bietet Familien im Stadion ein besonderes Angebot. Zum Preis von 20 Euro gibt es an diesem Tag vier Tickets auf der Osttribüne - zwei für Erwachsene, zwei für Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren. Zudem gibt es Gruppenkarten für 85 Euro und 15 Personen. Zusätzliche Tickets zu den Paketen gibt es für drei Euro (Kinder) und zehn Euro für reguläre Karten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.