Die Löwen machen die Kobra

HNA-Yogasommer: Am Samstag eine Einheit mit dem KSV Hessen Kassel

Er leitet die Einheit am Samstag beim KSV: Yoga-Lehrer Lars Tabert, der in dieser Szene während der Eröffnung des HNA-Yogasommers die Kobra macht. Foto: Koch

Kassel. Den Fußballern des KSV Hessen steht am Samstag eine besondere Trainingseinheit bevor: Sie werden Teil des HNA-Yogasommers und absolvieren unter Anleitung von Lars Tabert (Barfußtempel) eine Schnupperstunde.

Los geht es um 10 Uhr auf dem Trainingsplatz an der Damaschkestraße hinter dem Vereinsheim. Das Besondere: Mitmachen kann jeder, auch andere Fußballer sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Mitzubringen sind nur eine Matte und bei Bedarf ein Getränk.

Programm für Fußballer

Der Inhalt der einstündigen Einheit ist zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kicker. Tabert kennt deren Problemzonen genau: „Bein-Rückseite, Hüfte, der untere Rücken, Schultern und die Stabilität insgesamt bereiten Fußballern die meisten Schwierigkeiten“, erklärt der 50-Jährige. Deshalb soll es am Samstag viel um Kräftigung und aktive Dehnung gehen – auf dem Programm stehen Krieger, Katze, Kuh, Adler, Kobra.

KSV-Trainer Tobias Cramer ist gespannt. Er sagt: „Es ist immer wichtig, über den eigenen Tellerrand zu schauen und andere Elemente in den Trainingsplan aufzunehmen. Deshalb freue ich mich auf neue Eindrücke und hoffe, dass wir der Mannschaft vor der einwöchigen Pause durch Yoga Ideen für die aktive Regeneration mit auf den Weg geben können.“

Er selbst feiert übrigens sein Yoga-Debüt. „Im Zuge meines beruflichen Werdegangs habe ich im Reha- und Präventionszentrum schon mal Yoga-Angebote mitbekommen“, erklärt der diplomierte Sportwissenschaftler. „Aber selbst habe ich noch nie eine Stunde mitgemacht.“

Bevor sich die Löwen aber in Yogis verwandeln, steht heute Abend noch ein weiteres Vorbereitungsspiel auf dem Programm: Ab 18.30 Uhr tritt der KSV beim Landesligisten Rot-Weiß Erlinghausen an. „Das ist der Klub von Aki Watze“, sagt Cramer. Hans-Joachim Watzke ist der Geschäftsführer des Bundesligisten Borussia Dortmund, der im nahegelegenen Marsberg geboren wurde. 

Unsere Themenseite zum HNA-Yogasommer gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.