Ab 14 Uhr im Auestadion

KSV Hessen gegen Hoffenheim: Im Gästeblock könnte es voller werden

Bekommt heute Unterstützung: Dieser Fan war der einzige Zuschauer aus Hoffenheim beim Gastspiel 2011 in Kassel. Heute sollen weit mehr Fans aus Hoffenheim anreisen. Foto: Fischer/Archiv

Kassel. Normalerweise wird die TSG Hoffenheim II zu Auswärtsspielen nur von ein paar einzelnen Fans begleitet. Das ändert sich an diesem Samstag.

Es geht um das Spiel gegen den Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel (14 Uhr). Der Hoffenheimer Fanclub-Dachverband „11hoch3“ rief dazu auf, am Samstag die zweite Mannschaft zu unterstützen. Die erste Mannschaft spielt in der Bundesliga bei Bayern München. Doch die Fanbewegung will diese Aufwärtsfahrt nicht antreten.

In einem offenen Brief dokumentieren die TSG-Anhänger ihre Entscheidung. Zum einen wird das Auftreten der bayerischen Polizei kritisiert, vornehmlich das Gebaren des USK (Unterstützungskommando), welches immer bei Bundesligaspielen zum Einsatz kommt. Diese Einheit ist laut vermehrt vorkommenden Fanberichten aus dem Netz nicht gerade für seine Samthandschuhe bekannt. Ebenso werden die zu rigiden Einlasskontrollen zum Arenagelände kritisiert. Außerdem werden die Gästefans in München in einem Block auf dem Oberrang platziert. Ein „farbenfroher Support“ sei für die Hoffenheim-Fans deswegen unmöglich, heißt es in dem Brief weiter.

Wir übertragen das Spiel KSV Hessen Kassel gegen TSG Hoffenheim II per Live-Ticker.

Während die ersten Punkte noch verständlich sind und in dieser Form auch von anderen Gästefans immer wieder angeprangert werden, wirkt das letzte Argument reichlich skurril. So will sich die Fangruppierung „11hoch3“ von den reinen „Event-Fans“, die nur zu den Auswärtsspielen gegen große Klubs erscheinen, abgrenzen.

Bislang war noch gar nicht bekannt, dass es eine aktive Fanszene der TSG Hoffenheim gibt. Schließlich stellt die TSG keine Traditionsmannschaft mit einer seit Jahrzehnten gewachsenen Fankultur dar. Insofern ist der Brief schon bemerkenswert. Wieviele Fans der Hoffenheimer aber in Kassel auftauchen, bleibt abzuwarten. Eine entsprechende Anfrage blieb unbeantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.