KSV holt zweiten Koreaner: Tae-Jin Kim kommt an die Fulda

Kassel. Kurz vor Ende der Wechselfrist hat der KSV Hessen Kassel auf dem Transfermarkt nochmal zugeschlagen. Von Rot-Weiß Oberhausen kommt Tae-Jin Kim an die Fulda.

Lesen Sie auch:

KSV: Am 3. März geht's gegen Fürth wieder los

Das gab der Verein am Freitagabend bekannt. Der Südkoreaner war im September 2011 zum Drittligisten gewechselt. Damals war noch Theo Schneider Trainer, wurde aber kurz darauf von Mario Basler abgelöst. Unter dem ehemaligen Nationalspieler wurde Kim nicht mehr eingesetzt.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Tae-Jin verpflichten konnten", erklärt Trainer Uwe Wolf. "Wir haben uns bereits Anfang der Woche geeinigt. Allerdings mussten noch einige Formalitäten, die bei einem Transfer mit einem Südkoreaner eingehalten werden müssen, erfüllt werden", sagte KSV-Sportvorstand Claus Schäfer.

Kim wird womöglich bereits das nächste Testspiel der Löwen am Samstag bestreiten. Ab 14 Uhr gastiert Hannover 96 II auf dem Kunstrasenplatz an der Damaschkestraße in Kassel. Die Reserve des Bundesligateams rangiert derzeit auf Platz vier in der Regionalliga Nord. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.