Jahreshauptversammlung der Löwen harmonisch

Neuzugang beim KSV: Löwen holen Koitka aus Vaduz

Kai Koitka wird für den KSV spielen

Kassel. Harmonie trotz sportlicher Misserfolge und finanzieller Probleme: Die Jahreshauptversammlung des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel verlief gestern Abend in freundlicher Atmosphäre.

Beifall für alle Berichte, einstimmige Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat und als Bonbon ein weiterer Neuzugang. Vorstandsvorsitzender Jens Rose präsentierte 147 Mitgliedern im prallgefüllten Saal des Klubshauses "Bei Eppo" den vierten Neuzugang für die kommende Saison. Kai Koitka heißt er und spielte zuletzt mit dem Liechtensteiner Klub FC Vaduz in der zweiten Schweizer Liga.

Das Fußball-Talent erbte der Offensiv-Allrounder, der im Mittelfeld und Sturm eingesetzt werden kann, von seinem Vater Jupp Koitka.

Der stand in der Bundesliga unter anderem für den Hamburger SV und Wattenscheid zwischen den Pfosten. KSV-Trainer Mirko Dickhaut freut sich auf den 28-Jährigen, der auch schon in Wattenscheid, beim MSV Duisburg und in Braunschweig spielte. "Er kann im vorderen Bereich sehr nützlich für uns werden. Er ist ein Spieler, der auf mehreren Positionen einsetzbar und zudem überaus schussstark ist."

Der verpasste Drittliga-Aufstieg der Löwen hat sich auch beim Kassensturz bemerkbar gemacht: Laut Vorstandsmitglied Klaus Schüttler hat der Jahresbericht von 2009 ein Defizit von rund 250.000 Euro aufgewiesen.

Demzufolge geht der KSV mit einer vorsichtigen Etatplanung in Höhe von zwei Millionen Euro in die kommende Saison. In der nächsten Spielzeit sollen Mehreinnahmen durch die dann eröffnete neue Haupttribüne und zwei Freundschaftsspiele gegen Bundesligisten reingeholt werden, um das entstandene Etatloch auszugleichen.

Eine weitere wichtige Änderung gibt es im Vorstand, der durch den Aufsichtsrat am 1. Juli neu bestellt wird: Der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Kropf kündigte bis zum Jahresende die Einstellung eines hauptamtlichen Geschäftsführers an. Damit wird eine Vorgabe des DFB erfüllt. Namen wurden aber noch nicht genannt. (frz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.