Achtelfinale im Kreispokal 

Kasseler SV verliert "nur" 0:6 gegen den KSV Hessen

+
KSV gegen KSV: Nils Butzbach (links) vom Kasseler SV im Duell mit Alban Meha. 

Kassel - Es klingt ein wenig anmaßend, aber der Kasseler SV hat das Achtelfinale im Fußball-Kreispokal gegen den KSV Hessen Kassel „nur“ mit 0:6 (0:2) verloren.

Nur, weil ein Kreisligist gegen einen Hessenligisten antrat. In der Runde zuvor hatten die Löwen mit Heiligenrode einen Gruppenligisten 9:0 geschlagen. Deswegen sagte Trainer Dirk Timpe auch: „Wir sind total zufrieden. Die Stimmung (340 Zuschauer waren da) war super. Das war ein absolutes Highlight für die Spieler, den Verein und für mich.“ Bis zur 36. Minute dauerte es, ehe der KSV Hessen durch Alban Meha (Foto rechts mit Nils Butzbach) in Führung ging. Die weiteren Treffer erzielten Mahir Saglik (37.), Marco Dawid (62.), Luis Allmeroth (66.), Brian Schwechel (72.) und erneut Meha (74.). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.