HNA Meinung

Kommentar zum KSV Hessen Kassel: Gegen das Ende

Die Mitgliederversammlung des bedrohten KSV Hessen Kassel gibt Anlass zur Hoffnung. Ein Kommentar von Florian Hagemann.

Den Satz des Abends während dieser mitunter emotionalen Mitgliederversammlung sprach mit Ede Wolf der Jugendleiter des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel. Er sagte: „Wir sind noch nicht am Ende.“ Er meinte damit die Jugend, aber dieser Satz passt gut auch auf die Gesamtsituation des Vereins.

Noch nicht am Ende also - immerhin. Das ist trotz aller Existenznöte die gute Nachricht für alle, denen diese Löwen weiterhin am Herzen liegen. Dass mit Jens Rose der ehemalige Frontmann zurückkehrt, dass mit Christian Geselle der Oberbürgermeister mit die Fäden zieht und dass Identifikationsfiguren wie Enrico Gaede und Holger Günther wieder in verantwortungsvoller Position sind, macht zumindest Hoffnung.

Die Personalien unterstreichen schließlich die Ernsthaftigkeit des Unternehmens Zukunft. Sie dürfen aber nicht zu dem Trugschluss führen, dass der Verein von der Intensivstation verlegt worden ist zu den Patienten mit bester Prognose. Die Sanierung des KSV bleibt eine Herkulesaufgabe.

Hauptversammlung des KSV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.