Löwen zu Gast beim KSV Baunatal an – 18.30 Uhr, keine Zuschauer

KSV gegen KSV: Heute ein Derby als letzter Test

Blickt nach rechts: Baunatals Trainer Tobias Nebe.
+
Freut sich auf das Duell mit den Löwen: Baunatals Trainer Tobias Nebe.

Fußball-Regionalligist KSV Hessen tritt heute ab 18.30 Uhr im Baunataler Parkstadion gegen den benachbarten KSV an. Zuschauer werden bei dieser Partie nicht zugelassen sein, Auflagen der Stadt Baunatal verhindern das.

Zwischen den vielen Kreispokal-Spielen kommt es somit noch einmal zu einem Test, der von den Namen her auch das Finale des Pokal-Wettbewerbs hätte sein können. Wir blicken auf beide Teams.

KSV Hessen

Vor dem Saisonauftakt am 5. September bei der Reserve des VfB Stuttgart stehen noch zwei Partien für die Löwen an. Der Test heute in Baunatal sowie das Kreispokal-Finale am kommenden Samstag ab 14 Uhr im Auestadion gegen den OSC Vellmar oder den SV Nordshausen (dieses Halbfinale wird morgen ausgetragen). Es geht also in die finale Phase der Vorbereitung, dennoch will Trainer Tobias Damm heute diejenigen spielen lassen, die gegen die den CSC 03 am vergangenen Freitag wenig bis gar nicht eingesetzt wurden.

Auswahl hat der Coach. Bis auf Serkan Durna und Niklas Hartmann steht der komplette Kader zur Verfügung, auch der zuletzt angeschlagene Ingmar Merle trainiert seit gestern wieder mit. Da es ein Freundschaftsspiel ist, könnte auch Jan-Erik Leinhos zum Einsatz kommen. Der Ex-Löwe, der zuletzt für ein College in den USA spielte, trainiert schon länger mit dem KSV mit. Es zeichnet sich ab, dass der 23-Jährige wegen Corona zunächst nicht zurück in die Staaten fliegen wird und die Löwen so in der kommenden Saison verstärken könnte.

KSV Baunatal

Es ist das erste Spiel im Parkstadion seit fünf Monaten. Und für die Baunataler stellt sich die Situation im letzten Abschnitt der Vorbereitung ähnlich dar wie beim Kontrahenten. Die Partie gegen die Löwen ist das letzte Testspiel. Kurios: Eigentlich hatte Trainer Tobias Nebe noch ein Vorbereitungsspiel gegen den CSC 03 Kassel am Samstag im Parkstadion geplant. Der Zufall wollte es so, dass das Aufeinandertreffen mit dem Verbandsligisten nun am selben Tag zum Achtelfinale im Kreispokal wurde. Allerdings haben nun die Rothosen den Heimvorteil. Vor dem Saisonstart am 4. September gegen den SV Steinbach (20 Uhr) sind die Baunataler daher ebenfalls noch zweimal im Einsatz.

Aber zurück zum Derby gegen die Löwen. „Das Schöne ist, dass die Motivation gegen Hessen Kassel immer da ist. Wir freuen uns auf das Spiel“, sagt Nebe. In der Vorbereitung ist Baunatal noch ungeschlagen. Herausstach das 1:1 gegen den Regionalligisten Stadtallendorf. Den Gastgebern fehlen heute Moritz Meuser (Aufbautraining), Dominik Schneider (Innenmeniskusriss), Nico Schrader (Patellasehnenprobleme), Max Wilhelm (Zerrung) und Alexander Keilmann (Schambeinentzündung).

(Von Manuel Kopp und Maximilian Bülau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.