Intensives Fußballspiel

KSV Hessen 1:1 im Härtetest gegen Stadtallendorf - Tim Philipp Brandner verletzt ins Krankenhaus

+
Verletzte sich bei der Partie gegen Stadtallendorf: KSV Hessen-Außenverteidiger Tim Philipp Brandner.

Das war ein echte Härtetest für den KSV Hessen Kassel. Das Spiel gegen Hessenliga-Spitzenreiter Eintracht Stadtallendorf endete 1:1 (0:0). Ein Spieler verletzt ins Krankenhaus.

250 Zuschauer am Kunstrasenplatz sahen ein intensives und gutes Fußballspiel mit einem leistungsgerechten Ausgang - auch wenn die Gastgeber die besseren Chancen hatten. Es war schon mehr als ein reines Testspiel, das war von Beginn an zu merken. 

KSV Hessen gegen Stadtallendorf: Beide Teams gingen sehr engagiert zur Sache

Die Löwen hatten einige Probleme mit dem Umschaltspiel der Eintracht, waren in den ersten 45 Minuten aber auch die Mannschaft mit den besseren Chancen. Alban Meha verfehlte das Tor aus spitzem Winkel, nachdem er Schlussmann Dusan Olujic umspielt hatte (24.). 

Kurz darauf hatte Mahir Saglik Pech, dass Olujic seinen Schuss an den Pfosten lenkte und Marco Dawid einen Schritt zu spät kam für den Nachschuss. Und unmittelbar vor dem Wechsel war es erneut Saglik, der nach Ball nach einem schönen Zuspiel von Kevin Nennhuber zwar am Schlussmann vorbeispitzelte, aber eben auch am Tor. In Führung ging dann aber doch Stadtallendorf.

KSV Hessen gegen Stadtallendorf: Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb das Pech beim KSV

Eine Druckphase zu Beginn der zweiten Halbzeit nutzte Gino Parson zum 0:1 (53.). Sein platzierter Schuss von halblinks schlug am langen Pfosten ein. Dem KSV dagegen blieb zunächst das Pech treu. Saglik traf nach einem Konter erneut den Pfosten (61.). 

KSV Hessen gegen Stadtallendorf: Pech wandelt sich zum Glück für den KSV

Zehn Minuten später aber wurde aus Pech Glück. Nach einer Ecke landeten der Ball im Tor. Der eingewechselte Ingmar Merle war am Ball, ein Gästespieler gab diesem aber wohl die entscheidende Richtung. Egal wie, das 1:1 war verdient. 

Kurz nach dem Ausgleich hätten die Gastgeber sogar in Führung gehen können, doch der ebenfalls eingewechselte Jon Mogge schoss nach Merles Zuspiel aus spitzem Winkel über das Tor. Am Ende war es aber auch so eine gelungene Generalprobe für das Pokalspiel gegen Baunatal am kommenden Samstag. 

KSV Hessen gegen Stadtallendorf: Philipp Brandner verletzt ins Krankenhaus

Getrübt wurde die Zufriedenheit aber von der Sorge um Tim Philipp Brandner. Der Außenverteidigter knickte nach einem Kopfballduell um, verletzte sich am Knöchel und wurde noch während des Spiels ins Krankenhaus gebracht.

KSV Hessen: Zunker - Najjar (83. Welker), Evljuskin (83. Allmeroth), Nennhuber (83., Häuser), Brandner (46. Durna) - Brill - Dawid (65. Merle), Meha (83. Zukorlic), Bravo Sanchez (83. Cakmak), Iksal (65. Mogge) - Saglik (65. Schmeer) 

Tore: 0:1 Parson (53.), 1:1 Merle (71.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.