Hessenligist in der zweiten Runde gefordert

KSV Hessen: Ohne Saglik heute im Hessenpokal in Weidenhausen

+
Klare Ansagen: KSV-Trainer Dietmar Hirsch ist heute mit den Löwen in der zweiten Runde des Hessenpokals beim SV Adler Weidenhausen zu Gast. 

„Offensiv gut, defensiv haben wir uns noch nicht so ganz gefunden.“ So fällt das Fazit der ersten Spiele von KSV-Trainer Dietmar Hirsch aus.

Nachdem die Partie in Dreieich wegen der Folgen eines heftigen Unwetters abgesagt wurde, steht heute bereits die nächste Aufgabe auf dem Programm. In der zweiten Runde des Fußball-Hessenpokals treten die Löwen ab 19.30 Uhr beim Verbandsligisten SV Weidenhausen im Werra-Meißner-Kreis an.

Hirsch war bereits vor Ort und hat sich die Gegebenheiten angeschaut. „Der Platz ist sehr eng, die Leute sind dicht dran, und wir dürfen uns nicht provozieren lassen. Wenn 1000 Zuschauer oder mehr kommen, wird das schon eine besondere Atmosphäre“, sagt der KSV-Coach. Weidenhausen hat in der ersten Runde den 1. FC Schwalmstadt mit 4:3 nach Elfmeterschießen besiegt, kassierte aber in der Liga zuletzt zwei Niederlagen gegen Barockstadt Fulda-Lehnerz II (2:3) und Hombressen/Udenhausen (1:3).

Nicht alle Spieler sind dabei

Der KSV hingegen startete mit einem 8:0-Erfolg bei der SG Calden/Meimbressen in den Hessenpokal. Damals steuerten Mahir Saglik und Marcel Fischer jeweils zwei Treffer bei. In Weidenhausen werden sie allerdings nicht mit dabei sein. Saglik laboriert an einer Virusinfektion, Fischer hatte sich im Gruppenligaspiel gegen Grebenstein die Rote Karte eingehandelt. 

Daneben gibt es weitere Ausfälle. Brian Schwechel hat noch Schmerzen nach seiner Bänderzerrung im Knie, Nael Najjar befindet sich im Aufbautraining, und Sergej Evljuskin ist beruflich verhindert. Auch hinter dem Einsatz von Torwart Niklas Hartmann steht ein Fragezeichen, ihn plagt ein Infekt. „Wir haben einen breiten Kader und werden elf Spieler zusammenbekommen. Alles gut“, sagt Hirsch dennoch im Hinblick auf die Personalsituation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.