Vertragsverlängerungen

KSV Hessen Kassel bindet Schmeer, Brill und Dawid

+
Bleibt ein Löwe: Sebastian Schmeer

Kassel. Gleich drei Vertragsverlängerungen hat Fußball-Regionalligist KSV Hessen am Freitag bekanntgegeben: Frederic Brill, Marco Dawid und Sebastian Schmeer bleiben Löwen.

Brill kam 2015 über Waldhof Mannheim zum KSV Hessen Kassel und hat einen Vertrag bis Juni 2019 unterschrieben. Cheftrainer Tobias Cramer sagt: „Frederic ist für unsere Stabilität gegen den Ball enorm wichtig. Er ist, wie schon häufig angedeutet, eine Spielerpersönlichkeit, die die jungen Spieler auf und neben dem Platz führen soll.“

Über starke Leistungen in der U23 des KSV Hessen Kassel hat sich Dawid für die erste Mannschaft empfohlen. Er unterzeichnete einen Vertrag bis Juni 2020. „Die Hinrunde hat gezeigt, dass Marco sofort Leistung abgerufen hat, als es nötig war. Leider hat ihn seine muskuläre Verletzung aus der Bahn geworfen“, sagt Cramer.

Und dann ist da noch Schmeer, der ebenfalls bis 2019 in Kassel bleiben wird. „Sebastian war für viele die Überraschung der Saison. Ich persönlich war von seiner Qualität absolut überzeugt und bleibe es auch. Er hat unglaubliches Potenzial und ihm wird die Vertragsverlängerung noch mehr Auftrieb geben“, erklärt Cramer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.