Kurz vor dem Trainings-Auftakt

Neuer Trainer für den KSV Hessen Kassel: Löwen holen Ex-Profi Hirsch

+
An der Seitenlinie in Aktion: Dietmar Hirsch trainierte zuletzt den Regionalligisten VfB Oldenburg. 

Der KSV Hessen Kassel hat einen neuen Trainer verpflichtet. Der ehemalige Bundesliga-Spieler Dietmar Hirsch übernimmt das Amt beim Fußball-Hessenligisten.

Jetzt sind sie doch noch rechtzeitig fündig geworden: Zwei Tage vor dem Trainings-Auftakt gab Fußball-Hessenligist KSV Hessen Kassel am Dienstagabend seinen neuen Trainer bekannt – und der ist in der Fußballszene kein Unbekannter. Dietmar Hirsch bestritt für den MSV Duisburg, Hansa Rostock, Unterhaching und Borussia Mönchengladbach insgesamt 196 Bundesliga-Spiele. Der mittlerweile 47-jährige gebürtige Viersener wurde vor allem im defensiven Mittelfeld eingesetzt.

Nun sagt er in der Pressemitteilung des Vereins: „Ich freue mich, dass ich ab sofort Trainer bei einem Traditionsverein wie Hessen Kassel bin. Ich werde alles dafür geben, um mit meiner Mannschaft den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen. Ich freue mich auch auf die riesige Unterstützung der Fans des KSV, die die Löwen überall hin begleiten. Das ist wirklich außergewöhnlich.“

Der Kontakt zu Hirsch kam über den früheren KSV-Trainer Mirko Dickhaut zustande. Beide absolvierten gemeinsam den Lehrgang zum Fußballlehrer. Als Trainer war der in Mönchengladbach lebende Hirsch unter anderem beim damaligen Drittligisten Elversberg und zuletzt beim Regionalligisten VfB Oldenburg tätig. KSV-Vorstand Jens Rose berichtet, ein erstes Gespräch habe am Telefon vor drei Wochen stattgefunden. 

Nach der Absage von Jan Fießer gab es dann am Montag ein Treffen, bei dem schnell eine Einigung erzielt wurde. Hirsch bekommt bei den Löwen einen Einjahresvertrag, der sich beim Aufstieg automatisch verlängert. „Er steht komplett hinter unseren Vorstellungen und bringt viel Leidenschaft mit“, sagt Rose. Hirsch wird schon heute in Kassel erwartet – zu einer Vorstellungsrunde und Sitzung mit den Trainern. Zusammen mit seiner Ehefrau will der Vater zweier erwachsener Kinder möglichst schnell nach Kassel ziehen.

„Wir haben einen Trainer verpflichtet, der seine Mannschaft offensiv einstellt, um das Ziel Aufstieg zu erreichen. Mit ihm haben wir einen leistungshungrigen Trainer gefunden“, freut sich der KSV-Aufsichtsratsvorsitzende Enrico Gaede. Auch der neue sportliche Leiter Jörg Müller ist überzeugt: „Dietmar Hirsch hat in unseren Gesprächen einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Er hat eine offensive Spielauffassung und lässt dynamischen Fußball spielen. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.