Kurz vor der Partie

KSV Hessen Kassel heute im Auestadion: Stimmungsboykott der Fans

+
Nach den zuletzt schwachen Leistungen des KSV Hessen Kassel haben Fans kurz vor dem Spiel am heutigen Samstag zu einem Stimmungsboykott aufgerufen.

Nach den zuletzt schwachen Leistungen des KSV Hessen Kassel haben Fans kurz vor dem Spiel am heutigen Samstag zu einem Stimmungsboykott aufgerufen.

Unruhige Zeiten beim Fußball-Hessenligisten KSV Hessen Kassel. Nach den zumeist schwachen Leistungen der Löwen in der bisherigen Saison und der 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende in Ginsheim haben die Fans des Block 30 in der Nordkurve zu einem Stimmungsboykott für die komplette erste Halbzeit des Heimspiels gegen Aufsteiger Dietkirchen aufgerufen. 

Die Partie findet am Samstagnachmittag im Auestadion statt. Die Maßnahme wurde auf einem Flugblatt begründet, das im Stadion verteilt wurde. Darin wird mit der Mannschaft hart ins Gericht gegangen. Zitat: "Die Art und Weise, wie sich Teile der Mannschaft zuletzt präsentiert haben, ist einfach unwürdig." Es gehe weder um die bisherige dürftige Punktausbeute noch um spielerische Defizite. Aber: Von den Spielern erwarte man Einsatz und Herzblut. 

Stimmungsboykott gegen KSV Hessen Kassel: Trainer wird kritisiert

Trainer Dietmar Hirsch wird nicht direkt angegriffen, dürfe den Spielern auch nicht als Alibi dienen - doch auch er bekommt derbe sein Fett weg. "Trainer und Fehlbesetzung in Personalunion", heißt es in dem Flugblatt, in dem von nicht zu tolerierenden Auftritten des KSV Hessen Kassel die Rede ist. 

Vorstandsmitglied Daniel Bettermann zeigte Verständnis für die Fans: "Sie und wir hatten ganz andere Erwartungen an die Saison." Für Dietmar Hirsch könnte die Partie gegen den Aufsteiger so vermutlich schon ein kleines Endspiel sein.

Trotz des Stimmungsboykotts feierte der KSV Hessen Kassel einen 4:0-Sieg gegen Aufsteiger Dietkirchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.