1. Startseite
  2. Sport
  3. KSV Hessen Kassel

Tobias Damm neuer KSV-Coach: Start mit Sympathiebonus

Erstellt:

Von: Frank Ziemke

Kommentare

Pressegespräch mit neuem Trainer Tobias Damm beim KSV Hessen Kassel am 09.10.2019Foto: Christian Hedler
Neubeginn beim KSV Hessen. © Christian Hedler

Seit Mittwoch ist Tobias Damm neuer Trainer des Fußball-Hessenligisten KSV Hessen. "Damm genießt Ansehen bei den Fans und bei vielen Spielern", sagt unser Redakteur Frank Ziemke in seinem Kommentar.

Man könnte sich jetzt auch hinstellen und sagen: „Na da haben sie es sich ja schön einfach gemacht beim KSV.“ Oder schimpfen: „Das ist dann wohl die Billiglösung.“ 

Natürlich hätte der Hessenligist sich auf die Suche machen können nach dem nächsten Ex-Profi, der nach Nordhessen kommt. Er hätte noch mehr Geld ausgeben können. Und dann vielleicht wieder feststellen müssen, dass es irgendwie nicht passt. So wie bei Dietmar Hirsch.

Es schwang Bedauern mit bei den Löwen, weil sie alle Hirsch als engagierten Arbeiter zu schätzen wussten. Aber es schwang auch viel Hoffnung mit, dass die naheliegende Lösung jetzt tatsächlich die richtige ist.

Tobi Damm startet mit einem großen Sympathiebonus. Das ist wichtig in einer Zeit, in der die KSV-Familie sich mal wieder auseinanderdividiert hat. Damm genießt Ansehen bei den Fans und bei vielen Spielern. Er weiß, wie Tobias Cramer gearbeitet hat. Er spielte einst unter Jürgen Klopp. Die Chancen stehen gut, dass er die richtige Lösung ist. 

Auch interessant

Kommentare