4:0 Im Auestadion

Nach Sieg gegen Dietkirchen: So reagiert der KSV Hessen Kassel auf den  Stimmungsboykott der Fans

+
Trotz des Stimmungsboykotts der Fans siegte der KSV mit 4:0.

Der Fußball-Hessenligist KSV Hessen Kassel hat gegen Dietkirchen 4:0 gesiegt - und das trotz eines Stimmungsboykotts der Fans. So reagiert der Verein darauf.

Aktualisiert am 22.09.2019 - Der Stimmungsboykott der Fans beim Spiel des KSV Hessen Kassel gegen den Aufsteiger Dietkirchen war auch bei Trainer Hirsch und den Spielern ein Thema. Dietmar Hirsch war erleichtert, „dass wir erstmals 90 konstante Minuten geliefert haben. Alles, was wir uns vorgenommen haben, ist aufgegangen“. Dass auch er in der Kritik steht, ist dem Coach klar. 

Aber: „Ich mache mir rund um die Uhr Gedanken. Das ist mein Job. Ich kann es auch ab, wenn man mich angreift.“ Und: „Ich will mich nicht aus der Schusslinie nehmen wenn ich sage: Wir verlieren nicht aus taktischen Gründen, sondern weil wir zu viele individuelle Fehler machen.“ 

Stimmungsboykott gegen den KSV Hessen Kassel: Verständnis für die Fans

Vorstandsmitglied Jens Rose zeigte Verständnis für die Fans – „schließlich sind wir weit weg von unseren Zielen. Wir müssen alles hinterfragen. Auch uns selbst.“ Er berichtet von Gesprächen mit Spielern und dem Trainer. Und sagt sehr bestimmt: „Wir sind überzeugt von seinem Weg. Er steht nicht zu Disposition.“ 

KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen

KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christia n Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen
KSV Hessen Kassel siegt 4:0 gegen Dietkirchen © Christian Hedler

Auch die Spieler konnten den Stimmungsboykott nachvollziehen. „Ich kann das schon verstehen, dass die Fans nicht zufrieden sind. Aber keiner verliert absichtlich“, sagte Tim-Philipp Brandner: Und: „Jeder wusste, was auf dem Spiel stand, dementsprechend energisch sind wir aufgetreten.“ 

Jon Mogge freute sich über seinen ersten Doppelpack für den KSV: „Das ist eine schöne Sache, allerdings hätte ich mir in den ersten 45 Minuten eine bessere Stimmung gewünscht. Ich habe aber Verständnis, weil auch wir nicht zufrieden sein können.“ Nach dem 4:0 geht der Blick nach vorn. „Die Erwartungen sind hoch, das wollen wir bestätigen. Am Samstag in Fernwald müssen wir nachlegen“, sagte Nael Najjar.

KSV Hessen Kassel gegen Aufsteiger Dietkirchen: So war das Spiel

Erst ein 45minütiger Stimmungsboykott der Fans in der Nordkurve, dann aber viel Beifall nach dem Schlusspfiff. Fußball-Hessenligist KSV Hessen Kassel erlebt nach einer bisher enttäuschenden Saison unruhige Zeiten, sorgte mit einem überzeugenden Kantersieg gegen Dietkirchen aber zumindest für etwas Ruhe. 

Beim 4:0 (3:0) gegen den bisher so starken, im Auestadion aber chancenlosen Aufsteiger, schossen sich die Löwen einigen Frust von der Seele. Vor der Partie hatten die Anhänger aus dem Block 30 ihren "Support-Boykott" in einem Flugblatt ausführlich begründet, gingen mit den Spielern hart ins Gericht. "Die Art und Weise, wie sich Teile der Mannschaft zuletzt präsentiert haben, ist einfach unwürdig." 

KSV Hessen Kassel gegen Dietkirchen: Frühe Führung

Einsatz und Herzblut wurden gefordert. Dietmar Hirsch wurde als Fehlbesetzung bezeichnet. Für den Trainer war die Partie gegen den Neuling nach der Niederlage in Ginsheim schon ein kleines Endspiel. Hirsch reagierte mit personellen Änderungen. Innenverteidiger Jan-Philipp Häuser, Mittelfeldspieler Adrian Bravo Sanchez und auch Angreifer Sebastian Schmeer fanden sich auf der Bank wieder. Dafür kam Luis Allmeroth zu seinem Saisondebüt. 

Führte trotz Stimmungsboykott sein Team zum Sieg: KSV-Trainer Dietmar Hirsch.

Und es war dann tatsächlich der Innenverteidiger, der die Löwen früh in Führung brachte. Nach einem Freistoß von Alban Meha war der Ball abgefälscht auf die Latte gesprungen, Mahir Saglik brachte ihn per Kopf wieder vor das Tor, wo Allmeroth nur noch einnicken musste. 

KSV Hessen Kassel dominierte die Partie

Der KSV hatte die Partie vom Anpfiff an dominiert und spielte den in der Tabelle vor ihm platzierten Aufsteiger in der ersten Halbzeit regelrecht an die Wand. Dietkirchen ließ jede Gegenwehr vermissen. So seltsam es klingt: Selbst das 3:0 zur Pause war noch extrem schmeichelhaft. Angetrieben von ihrem an der Seitenlinie lautstark agierenden Trainer erspielten sich die Löwen Chance um Chance. 

Ein kleiner Auszug: Flanke Nael Najjar, Flugkopfball Saglik, gehalten (32.). Pass Evljuskin, Marco Dawid rechts frei, links vorbei (36.). Flanke Dawid, Direktabnahme Saglik, am Gehäuse vorbei (38.). Tore aber gab es eben auch. In der 26. Minute traf Jon Mogge volley, nachdem Saglik den Ball vor das Tor gehoben hatte, in der 42. Minute krönte Evljuskin seine starke Leistung mit dem 3:0. 

Stimmungsboykott gegen KSV Hessen Kassel: Jubel erst in der zweiten Halbzeit

Die Tribüne jubelte, die Kurve schwieg. Sie stieg dann aber wie angekündigt in der zweiten Hälfte mit ihren Gesängen ein. Und es dauerte nicht lange, dann durfte auch hier gejubelt werden. 50. Minute: Dawid darf ungestört bis zur Grundlinie ziehen, legt den Ball vor das Tor, Mogge rauscht heran und erhöht auf 4:0. 

Danach wurde es etwas ruhiger. Saglik kämpfte mit einem feinen Schlenzer und später einem Freistoß verbissen um sein Erfolgserlebnis. In der 71. Minute hatten tatsächlich auch die Gäste so etwas wie eine Torchance. Später vergaben die eingewechselten Lukas Iksal und Nasuf Zukorlic gute Möglichkeiten. 

Es blieb beim 4:0 im Spiel gegen Aufsteiger Dietkirchen, dem bisher überzeugendsten Sieg der Saison. Jetzt aber müssen die Löwen zeigen, dass sie eine solche Leistung auch konstant können. 

KSV Hessen: Hartmann - Najjar, Allmeroth, Brill, Mißbach, Brandner - Dawid (74. Zukorlic), Meha (81. Bravo Sanchez), Evljuskin, Mogge (69. Iksal) - Saglik Dietkirchen: Laux - Nickmann, P. Schmitt, Bergs, N. Schmitt - Leukel, Hautzel, Kratz, Schaefer - Müller (70. Königstein), Zuckrigl SR: Winkler (Warburg), Z: 1150 Tore: 1:0 Allmeroth (9.), 2:0 Mogge (26.), 3:0 Evljuskin (42.), 4:0 Mogge (50.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.