Fazit nach der Hinrunde

KSV-Spieler in der Einzelkritik: Zu viele hinter den Erwartungen

+
Tabellenletzter nach der Hinrunde: Nach gutem Start konnte der KSV Hessen Kassel seit elf Ligaspielen nicht mehr gewinnen. Im Bild die KSV-Spieler (von links) Frederic Brill, Lucas Albrecht und Marco Dawid.

Kassel. Mit der Niederlage bei Eintracht Stadtallendorf hat der KSV Hessen Kassel die Hinrunde der Fußball-Regionalliga Südwest beendet. Wir haben die Spieler zur Saisonhälfte bewertet.

Mit minus neun Punkten sind die Löwen aufgrund des Insolvenzverfahrens in die Saison gestartet, nach 18 Spielen stehen sie weiterhin am Tabellenende – mit nun zehn Zählern auf der Habenseite. Das gibt uns Zeit einmal zurückzublicken auf die Leistung der Mannschaft von Trainer Tobias Cramer. Wer hat überzeugt, bei wem gibt es noch Luft nach oben und wer blieb bislang hinter den Erwartungen zurück? 

In unserer Einzelkritik der Hinrunde bewerten wir jeden KSV-Spieler, außerdem gibt es in der gewohnten Teamstatistik noch einmal alle Zahlen auf einen Blick. Dauerbrenner ist übrigens Adrian Bravo Sanchez, der bei allen 18 Spielen auf dem Platz stand. Auf die meisten Minuten kommen Niklas Hartmann und Frederic Brill (je 1530).

KSV-Spieler in der Einzelkritik: Zu viele hinter den Erwartungen

Niklas Hartmann
Voll im Soll: Niklas Hartmann (27 Jahre): Weiter die unumstrittene Nummer eins im Tor. Zeigt sich verbessert bei der Spieleröffnung. Kommt ohne gravierende Patzer aus. Allerdings auch nicht ganz so spektakulär wie im Vorjahr. © Hedler
Frederic Brill
Voll im Soll: Frederic Brill (25): Der neue Kapitän macht kaum Fehler im Spiel und ist der Abräumer vor der Abwehr. Sorgt für die nötige Stabilität und erfüllt in dieser Rolle absolut die Erwartungen. Mit seinem Einsatz ist er das Vorbild, das er für das junge Team sein muss. © Hedler
Sebastian Szimayer
Voll im Soll: Sebastian Szimayer (27): Sagte zwischendurch selbst, dass er mit sich nicht zufrieden ist. Erzielte aber sieben Tore und ist damit der beste Torschütze der Löwen. Behält er diesen Schnitt bei und steht am Ende bei 14 Treffern, kann man ihm als Stürmer keinen Vorwurf machen. Mit seiner Einstellung eine Bereicherung. © Hedler
Sergej Schmik
Voll im Soll: Sergej Schmik (27): Mister zuverlässig auf der rechten Verteidigungsseite, der auch in der Offensive Akzente setzt. Beim finalen Ball wünschte man ihm manchmal etwas mehr Ruhe und Genauigkeit. Trotzdem: wieder eine sehr solide Serie. Half zudem in der Innenverteidigung aus. © Hedler
Lucas Albrecht
Voll im Soll: Lucas Albrecht (26): Die feste Größe in der Innenverteidigung, die feste Größe des KSV. Nach dem Wechsel von Henrik Giese zum Hamburger SV musste er sich immer wieder auf wechselnde Partner einstellen. Sorgt für viel Sicherheit in der Abwehr, macht kaum Fehler und schaltet sich auch oft in die Spieleröffnung ein. © Hedler
Adrian Bravo Sanchez
Voll im Soll: Adrian Bravo Sanchez (24): Ist das kreative Element im Mittelfeld und versucht immer wieder, das Spiel in die Breite zu ziehen. Er läuft viel und ist der Mann für Standardsituationen. Wenn er sie nicht direkt verwandelt, geht von seinen Freistößen und Eckbällen immer auch jede Menge Gefahr aus. © Hedler
Tim-Philipp Brandner
Zu wechselhaft: Tim-Philipp Brandner (26): Brauchte lange, bis er wieder auf dem Platz stehen konnte. Muss wegen seiner Erkrankung aber immer wieder mal pausieren. Man merkt seinen Auftritten noch an, dass er nicht richtig fit ist. Wenn, dann ist er aber eine Belebung auf den Außen. © Hedler
Brian Schwechel
Zu wechselhaft: Brian Schwechel (19): Es ist schon eine große Leistung, dass sich ein Spieler aus der Jugend direkt einen Stammplatz in der Regionalliga erarbeitet. Läuft und kämpft enorm viel. Manchmal fehlt ihm aber noch die Ruhe, die es auf seiner Position benötigt. © Hedler
Sergej Evljuskin
Zu wechselhaft: Sergej Evljuskin (29): Im defensiven Mittelfeld ungemein wichtig für die Löwen, allerdings musste er zu oft auf anderen Positionen aushelfen. Als Innenverteidiger fehlen ihm dann vor allem bei Kopfballduellen die nötigen Zentimeter Körpergröße. © Hedler
Sascha Korb
Zu wechselhaft: Sascha Korb (24): Der Mann auf der linken Außenbahn spielt sicher nicht schlecht. Das Problem: Man ist von ihm einiges mehr gewohnt. Vor allem in der Offensive längst nicht so auffällig wie im Vorjahr. Trotzdem auch viele gute Spiele. © Hedler
Ingmar Merle
Zu wechselhaft: Ingmar Merle (27): Der Rückkehrer hat schnell gezeigt, dass er immer noch Regionalliga spielen kann. Mit vier Toren zweitbester Schütze. Hatte aber auch einige schwächere Spiele. Was nicht verwunderlich ist: Konstanz und auch etwas mehr Tempo muss „Inge“ sich zurückerarbeiten. © Hedler
Sebastian Schmeer
Zu wechselhaft: Sebastian Schmeer (30): Hat teilweise geniale Einfälle, doch man wünscht ihm einfach noch mehr Torgefahr. Drei Treffer sind für einen Stürmer zu wenig. Hatte allerdings auch mit einer heftigen Viruserkrankung zu kämpfen und wirkt körperlich noch nicht richtig fit. © Hedler
Nael Najjar
Hinter den Erwartungen: Nael Najjar (21): In der vergangenen Spielzeit war er stets ein belebendes Element, wenn er eingewechselt wurde oder von Beginn an auf dem Feld stand. Das war bislang zu selten der Fall. Meist unauffällig, wenn ihn der Trainer ins Spiel bringt. © Hedler
Rolf Sattorov
Hinter den Erwartungen: Rolf Sattorov (26): War er in der vergangenen Saison noch eine echte Alternative mit richtig frischem Wind, so blieb er bislang blass. Sieben Spiele, siebenmal eingewechselt – die so dringend gebrauchte Jokerrolle im Sturm konnte er noch nicht ausfüllen. © Hedler
Admir Saric
Hinter den Erwartungen: Admir Saric (23): Kam aus der Reserve Paderborns im Sommer zu den Löwen. Sollte eigentlich die erste Mannschaft verstärken, kommt aber zumeist nur in der zweiten zum Einsatz. Insofern hätte man sich von seiner Verpflichtung sicherlich mehr versprochen. © Hedler
Marco Dawid
Hinter den Erwartungen: Marco Dawid (23): Viele KSV-Fans wünschen sich nichts sehnlicher als seinen Durchbruch. Aber er lässt immer noch auf sich warten. Mit elf Einwechslungen ist er spitze in dieser Kategorie. Wenn er spielt, deutet er seine Schnelligkeit an, aber im Strafraum fehlen dann die richtigen Ideen und Entscheidungen. © Hedler
Steven Rakk
Hinter den Erwartungen: Steven Rakk (19): Der Nachwuchsmann kann bisher nicht an die Leistungen anknüpfen, die ihn im Vorjahr sogar für Bundesligist Gladbach interessant machten. Irgendwie scheint ihm die Unbekümmertheit abhanden gekommen zu sein. © Hedler
Niklas Künzel
Hinter den Erwartungen: Niklas Künzel (21): Kommt aus Talentschmieden der Bundesliga zurück nach Kassel, wirkt aber manchmal noch nicht richtig anwesend. Zeigt als Innenverteidiger oft zu wenig Präsenz. Zeigte in einigen Spielen, dass er es besser kann. Insgesamt muss von ihm aber mehr kommen. © Hedler
Jan Erik Leinhos
Außerdem eingesetzt: Jan Erik Leinhos (20) war zu Saisonbeginn eine Alternative, zuletzt aber ohne Einsatzzeit. © Hedler
Niklas Neumann
Außerdem eingesetzt: Niklas Neumann (18) wurde einmal gebraucht, als Stammtorwart Niklas Hartmann krank war. Zeigte da eine starke Partie. © Hedler
Arne Schütz
Nur einmal eingewechselt: Arne Schütze (19). © Hedler
David Lensch
Hatte einen Kurzeinsatz: David Lensch (19). © Hedler
Michael Voss
Kam nicht zum Einsatz: Michael Voss (19). © Hedler
Laurin Unzicker
Kam nicht zum Einsatz: Laurin Unzicker (19). © Hedler
Valentin Kliebe
Kam nicht zum Einsatz: Valentin Kliebe (19). © Hedler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.