Löwen am Samstag in Meschede im Einsatz

Am Samstag: KSV Hessen tritt in der Halle an

Matthias Mink

Kassel/Meschede. Offiziell startet Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel erst am Montag die Vorbereitung auf die Restrückrunde, die Ende Februar beginnt. Und trotzdem sind einige Löwen jetzt schon aktiv:

Am Samstag nehmen sie am Hallenturnier des SSV Meschede im Sauerland teil. In der dortigen Dünnefeldhalle treffen sie ab 13 Uhr auf den Nord-Regionalligisten SV Meppen, auf die West-Regionalligisten KFC Uerdingen und Fortuna Düsseldorf II sowie die U 23 des niederländischen FC Groningen. Zudem mischt eine Auswahl des Hochsauerlandkreises mit.

Matthias Mink

KSV-Trainer Matthias Mink wird mit zwölf Spielern anreisen, mit denen er am Donnerstag bereits in der Halle trainiert hat. Mit dabei sein werden aus dem Stamm der Regionalliga-Mannschaft: Kevin Rauhut, Tobias Schlöffel, Steffen Friedrich, Nico Perrey, Sergej Evljuskin, Benjamin Girth und Mike Feigenspan.

Für Mink steht bei diesem Turnier der Spaß im Vordergrund, auch wenn er sagt: „Wenn wir da teilnehmen, nehmen wir das auch ernst. Und dann wollen wir auch so weit wie möglich kommen.“

Für Anreize ist gesorgt. Immerhin bekommt der Sieger der Veranstaltung ein Preisgeld von 1500 Euro, der Zweite erhält immerhin noch 800 Euro, der Dritte 500. Außerdem messen sich die Löwen mit Mannschaften auf Augenhöhe. (hag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.