Treffer mit Seltenheitswert - Keeper Gröteke hält Elfmeter

KSV Hessen Kassel überrascht beim 2:1 in Homburg - Traumtor von Merle

Ingmar Merle
+
Traf von der Mittellinie: Ingmar Merle.

Ein Traumtor und ein gehaltener Elfmeter - das macht zusammen einen überraschenden Auswärtssieg. Der KSV Hessen Kassel holte mit dem 2:1 in Homburg drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Die Personallage war nicht ganz so ernst wie befürchtet bei den Gästen, denn Kevin Nennhuber stand wieder in der Innenverteidigung und Sebastian Schmeer saß auf der Bank. Mahir Saglik, der Strafraumwühler und beste Torschütze der Löwen, war allerdings nicht dabei. Wer sagt aber, dass man für Tore unbedingt in den Strafraum kommen muss? Muss man nicht. Zumindest nicht mit einem Ingmar Merle in der Mannschaft. Kassels Kunstschütze fügte seiner Reihe sehenswerter Treffer einen weiteren hinzu. In der 13. Minute nahm Merle kurz hinter der Mittellinie Maß, weil er sah, das Torhüter David Salfeld weit vor seinem Gehäuse stand. Und tatsächlich: Der Ball segelte ins Tor. 1:0 für die Gäste durch einen Treffer mit Seltenheitswert.

Es war der Lohn für einen mutigen Start der Kasseler, die vor der Führung bereits eine Chance durch Lukas Iksal hatten. Und die bald sogar nachlegten. Wieder war Merle beteiligt. Sein Freistoß landete bei Nennhuber, der freistehend den Pfosten traf. Doch Robin Urban schaltete schnell und brachte den Ball im Nachschuss über die Linie. In der 18. Minute lag der KSV bereits 2:0 in Front. Unglaublich. Und es hätte noch unglaublicher kommen können, denn fünf Minuten später hätte Alban Meha sogar den dritten Treffer nachlegen können, scheiterte aber freistehend an Salfeld.

Homburg, als einer der Titelkandidaten unter dem früheren Kasseler Matthias Mink gestartet, musste nun natürlich kommen. Mink ist mittlerweile abgelöst, zuletzt lief es etwas besser bei den Gastgebern, die nach und nach offensiver wurden. Und die bald die große Chance zum Anschlusstreffer hatten. Merle sollte Jannik Sommer gefoult haben, Schiedsrichterin Fabienne Michel entschied auf Elfmeter. Daniel Di Gregorio trat an, schoss platziert, doch Nicolas Gröteke taucht ab und parierte. Der 19-jährige Schlussmann zeigte auch nach dieser Großtat eine ganz starke Leistung, rettete kurz vor der Pause zum Beispiel gegen Marcel Carl.

Nach dem Wechsel wurde die Partie für die Löwen dann vor allem zur Abwehrschlacht. Homburg erhöhte den Druck immer mehr. Doch die Defensive stand gut. Und Gröteke war einige Male zur Stelle - so wie gegen den eingewechselten Thomas Gösweiner (78.). Die Gäste kamen selten zu Kontern. In der 60. Minute aber hätte Nils Pichinot für die Entscheidung sorgen können, scheiterte aber an Salfeld. 

So wurde es in der Schlussphase noch einmal spannend, als Gösweiner in der 87. Minute doch noch den Anschlusstreffer erzielte. Aber die Löwen brachten die Führung über die Zeit und sicherten drei überraschende Punkte.

So hat der KSV Hessen Kassel gespielt

Homburg: Salfeld - Scholz (46. Schuck), Sachanenko, Maier, Hoffmann - Ristl, Di Gregorio - Sommer (62. Weiss), Dulleck, Carl (83. Hingerl) - Marceta (46. Gösweiner)

Kassel: Gröteke - Merle (74. Najjar), Urban, Nennhuber, Brandner (83. Mißbach) - Brill - Schwechel, Meha, Bravo Sanchez - Iksal (69. Schmeer), Pichinot

Schiedsrichter: Fabienne Michel (Odernheim)

Tore: 0:1 Merle (13.), 0:2 Urban (19.), 1:2 Gösweiner (87.)

Gelbe Karten: Schuck, Maier - Iksal, Brill, Brandner, Schmeer, Meha

Besondere Vorkommnisse: Di Gregorio (Homburg) scheitert mit Elfmeter an Gröteke (30.)

(Frank Ziemke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.