1. Startseite
  2. Sport
  3. KSV Hessen Kassel

KSV Hessen testet nun gegen Rödinghausen statt Schweinfurt

Erstellt:

Von: Maximilian Bülau

Kommentare

Adrian Bravo Sanchez.
Fürher beim KSV, jetzt für Rödinghausen: Adrian Bravo Sanchez © Imago/osnapix

Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel hat einen neuen Testspielgegner für heute gefunden.

Kassel – Nachdem die Partie gegen den 1. FC Schweinfurt 05 aus der Bayern-Staffel wegen einiger Coronafälle bei den Schweinfurtern abgesagt wurde, tritt das Team von Trainer Tobias Damm nun gegen den SV Rödinghausen aus der West-Staffel an. Anpfiff in Rödinghausen ist um 13 Uhr.

Rödinghausens Liga-Spiel gegen Münster war vorab witterungsbedingt abgesagt worden. Der KSV wollte bereits in der vergangenen Woche gegen das neue Team von Ex-Löwe Adrian Bravo Sanchez testen, diese Partie wurde aber kurzfristig doch nicht angesetzt. Nun kommt es also zum Wiedersehen mit dem Mittelfeldspieler.

Nicht dabei sind heute Nael Najjar und Lukas Iksal, die sich beide mit dem Coronavirus infiziert haben. Marcel Fischer ist raus aus der Quarantäne, wird aber erst am Montag noch einmal eingehend untersucht. Bei Jon Mogge macht der Fuß weiterhin Probleme. Der Angreifer wird dem KSV noch länger fehlen. (Maximilian Bülau)

Auch interessant

Kommentare