Kommt noch ein Neuer dazu?

KSV Hessen startet morgen in die Vorbereitung

Alban Meha.
+
Alban Meha.

Einen Monat nach dem letzten Punktspiel der abgelaufenen Saison der Fußball-Regionalliga Südwest beginnt der KSV Hessen Kassel morgen wieder mit dem Training.

Kassel – Auftakt für das Team von Trainer Tobias Damm ist um 13 Uhr. Mit dabei sind dann auch die Neuzugänge Jascha Döringer (aus Stadtallendorf), Steven Rakk (aus Aachen), Hendrik Starostzik (aus Gießen), Paul Stegmann (aus der U19 des KSV Baunatal) und Moritz Schunke (aus der U19 des SC Paderborn).

Aus der eigenen A-Jugend wird Damm zudem Moritz Flotho, Mate Mustapic und Malte Suntrup dazuholen.

Einer, der am Samstag noch auf dem Trainingsplatz der Löwen erwartet wird, ist Alban Meha. Bislang ist die Zukunft des Mittelfeldspielers nicht abschließend geklärt. Im Raum steht, dass der Vertrag des 35-Jährigen aufgelöst wird, er dann auswandert. Offiziell ist das aber noch nicht, deswegen wird Meha wohl zunächst zum Training erscheinen.

Einer, der dabei sein könnte und länger bleiben wird, könnte dem Vernehmen nach bis morgen ebenfalls zur Mannschaft stoßen. Der KSV ist wohl kurz davor, einen weiteren Innenverteidiger zu verpflichten. Schon heute könnte Vollzug vermeldet werden. (Maximilian Bülau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.