Löwen-Trainer Mink: „Zu viele Spiele“

KSV: Kein Test gegen Lohfelden

Kassel. Das für heute geplante Testspiel des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen gegen den FSC Lohfelden wird nicht stattfinden. Den Grund dafür lieferte Montag der neue Löwen-Trainer Matthias Mink.

„Bevor ich hierher kam, wurden einfach zu viele Spiele vereinbart, das müssen wir erstmal alles unter einen Hut bringen.“ Deswegen sei die Partie gegen den Hessenligisten abgesagt worden. Da auch das Vorbereitungsspiel am Sonntag in Kaufungen aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht ausgetragen werden konnte, gab es stattdessen ein zweieinhalbstündiges Training auf Wettkampfniveau. „Damit haben wir den ersten Block des Grundlagentrainings weitestgehend abgeschlossen“, erklärte Mink. Gestern ging es für seine Spieler dann zur Regeneration in die Therme, heute ist frei und morgen stehen die nächsten Einheiten auf dem Programm.

Ob sich dann auch personell etwas tun wird, ist noch offen. Die beiden Testspieler Henrik Giese (24, Viktoria Köln) und Dennis Mooy (22, Motor Lublin/Polen), die für die Verteidigung infrage kommen, hätten laut Mink im Training einen guten Eindruck hinterlassen. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Auch in Sachen Torhüter und der Zukunft von Carsten Nulle gebe es noch keinen neuen Stand zu vermelden. (tor)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.